Vandalen wüten an Haus in Daubenrath

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
6870222.jpg
Scheiben eingeworfen: Alois Pelzer hat hier die Rollläden hochgezogen, um den Schaden an seinem Haus zu zeigen. Foto: Wolters

Daubenrath. Für die Eheleute Liane und Alois Pelzer hat das neue Jahr schlecht begonnen: Der traditionelle Urlaub über Weihnachten und Neujahr im Erzgebirge blieb ausnahmsweise ohne Schnee und nach dem Eintreffen in der Heimat fanden sie am Montag an ihrem Haus an der Kasterstraße in Daubenrath Spuren von Vandalismus.

Der oder die Täter hatten einen vor der Haustür liegenden Katalog angezündet und in den Briefschlitz gesteckt. Zuvor waren mehrere Böller durch den Briefschlitz in die Diele geworfen worden. Zudem war in der Abwesenheit eingeworfene Post von den Unbekannten angekokelt worden. Mit drei teilweise faustgroßen Steinen waren weiterhin mehrere Fensterscheiben an dem Haus eingeworfen worden. Durch die entstandenen Löcher im Glas wurden Böller in die betreffenden Zimmer geworfen.

Bei Befragungen in der Nachbarschaft fand Alois Pelzer schließlich heraus, dass an Silvester einige „unbekannte Gestalten“ im Dorf ihr Unwesen getrieben hätten und später lärmend und böllernd über den Daubenrather Kirchweg weiter Richtung Selgersdorf gezogen seien.

Obwohl versuchte Brandstiftung und Sachbeschädigung an seinem Haus eindeutig als Straftaten einzuordnen sind, die besagte Gruppe offensichtlich auf dem Kerbholz hat, hat Pelzer bislang darauf verzichtet, die Polizei einzuschalten.

Er versucht vielmehr, den Vandalen auf andere Weise auf die Schliche zu kommen: „Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, werden mit 1000 Euro belohnt“, setzt er bei der Suche nach den Spitzbuben auf einen finanziellen Anreiz. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Mobilnummer 0160-95787415 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert