Unterschriften gegen Verkleinerung der Stadtbücherei Jülich

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
jül-bibliobildtext
Bei Kälte und Sturm haben sie Unterschriften gegen die Verkleinerung der Stadtbücherei Jülich gesammelt: Mitglieder des Fördervereins übergaben Bürgermeister Heinrich Stommel die entsprechende Liste. Foto: Stüber

Jülich. 682 Unterschriften gegen die beabsichtigte Raumverkleinerung der Stadtbücherei Jülich wiegen schwer. Bürgermeister Heinrich Stommel wollte sich jedoch bei der Übergabe der Liste gegenüber dem Förderverein dieser städtischen Einrichtung nicht auf eine konkrete Aussage einlassen.

Bekanntlich ist geplant, 45 Quadratmeter im Untergeschoss der Stadtbücherei zugunsten des Stadtarchivs abzutrennen. Stommel sagte vor dem Stadtrat als Begründung, Akten aus dem Personenstandsregister der Verwaltung müssten vom Stadtarchiv übernommen werden.

Fördervereinsvorsitzende Elisabeth Vietzke versuchte, Stommel angesichts von anderweitigen Überlegungen „abzuklopfen”, ob denn die Abtrennung von 45 Quadratmetern vom Tisch sei. Der Bürgermeister verwies auf weitere Beratungen im Kulturausschuss. Verschiedene Konzepte seien in der Diskussion.

Der Förderverein sieht den Umbau des viel genutzten „Info Point”, der zur School Corner für Schüler umgebaut werden soll, gefährdet. Außerdem koste die Abtretung von 45 Quadratmetern für das Stadtarchiv und der damit verbundene Umbau unnötig viel Geld, der für das Archiv nur eine kleine, nicht ausreichende Raumvergrößerung, für die Stadtbücherei aber große Einbußen und Nachteile bringe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert