Unternehmerfrühstück im TZJ mit einem Mehrwert

Von: Daniela Mengel-Driefert
Letzte Aktualisierung:
10247161.jpg
Angebot der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) an Jülicher Unternehmer: Unternehmensberater Lambert Schuster referiert über Vertriebsstrategien für kleine und mittlere Unternehmen. Foto: Mengel-Driefert

Jülich. Die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) lädt turnusmäßig zum Unternehmerfrühstück ein. Hier besteht die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen, zu „netzwerken“, wie es heute Neudeutsch so schön heißt. Aber nicht nur.

„Neben dem Tagesgeschäft organisieren wir Veranstaltungen, die Unternehmen im Stadtgebiet weiterbringen“, sagt Martin Gaida von der SEG. Im Rahmen der Bestandspflege richtet sich das Angebot an Jülicher Unternehmen. In diesem Zusammenhang referierte der Unternehmensberater Lambert Schuster im Technologiezentrum zum Thema Vertriebsstrategien für kleine und mittlere Unternehmen.

Strategie umfasst acht Phasen

In seinen Ausführungen stellte er acht Phasen einer Vertriebsstrategie auf. Ausgehend von der Begrüßung und dem Small Talk, erklärte er die Bedarfsermittlung, die Informationspause, die anschließende Präsentation des Angebots, die Kundenreaktion, schließlich den Abschluss und die Verabschiedung.

Das wichtigste sei, den Aktenkoffer – damit meint er die Produktdarstellung – zunächst geschlossen zu halten. „Die Kunst des Verkäufers ist, den Kunden ins Gespräch zu bringen, den Schrank seines Bedarfs zu öffnen“, sagt Schuster. Der rote Faden des Verkaufsgesprächs müsse sich dabei an folgenden Fragen orientieren: Hat der Kunde Bedarf? Treffen die Produkte, Dienstleistungen den Bedarf des Kunden? Ist der Kunde bereit den geforderten Betrag für das Produkt auszugeben?

Neben dem Vertriebsplan sei auch das Marketing und das Wissen um den Kunden wichtig. Eine der letzten Möglichkeiten, Kunden zu gewinnen, sei die Telefonakquise, die jedoch nicht immer von Erfolg gekrönt sei. Auch hier sollte zuvor ein Gesprächsleitfaden entwickelt werden.

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert