Jülich - Unfallkasse NRW zeichnet Schirmerschule aus

Unfallkasse NRW zeichnet Schirmerschule aus

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
5354856.jpg
Schulsanitäter Tobias Geyersbach zeigt Bürgermeister Heinrich Stommel und Dezernentin Katarina Esser beim Besuch der Schirmerschule den Inhalt seiner Einsatztasche. Foto: Jagodzinska

Jülich. „Die Schule leistet aus unserer Sicht hervorragende Schulentwicklungsarbeit“, die auch die zielgerichtete Einbindung gesundheitsrelevanter Themen in die Gesamtentwicklung beinhaltet. Damit sei „die Auszeichnung mit dem Schulentwicklungspreis ‚Gute gesunde Schule‘ rechtfertigt“, begründete die Unfallkasse NRW im vergangenen Jahr ihre Entscheidung, die Jülicher Schirmerschule mit dem hochdotierten Preisgeld von 5000 Euro als Sockelbetrag plus 10 Euro pro Schüler zu belohnen.

Für die Schirmerschule macht das 7100 Euro. NRW-weit sind 59 Schulen Preisträger, davon zwei im Kreis Düren. Die zweite ausgezeichnete Einrichtung ist die Anne-Frank-Gesamtschule in Düren. Das Schild mit der Aufschrift „Gute gesunde Schule“ schmückt nun die Urkundenwand im „Vorzeigeprojekt der Stadt Jülich in Zusammenarbeit mit Titz, Linnich und Aldenhoven“, wie Bürgermeister Heinrich Stommel es bei einem Besuch ausdrückte.

Im Detail war der Unfallkasse die „ruhige angenehme Atmosphäre in der Schule“ besonders positiv aufgefallen, die „geprägt ist durch einen respektvollen Umgang miteinander, so dass sich alle wohlfühlen können“. Auch die „großzügigen neuen Räumlichkeiten“ wurden hervorgehoben, „bei denen zu erkennen ist, dass die Schule maßgeblich am Raumprogramm mitgewirkt hat. Das Ergebnis ist passgenau auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter sowie der Schüler abgestimmt“, hieß es zusammengefasst in der Laudatio. Besondere Erwähnung fand ferner das Engagement der Schülerfirma „Lieblingsstücke“.

Seit Jahren bemüht sich die Förderschule, die sogar zwei Schulhunde ihr eigen nennt, um „ein gutes Wohlfühlklima für alle Mitglieder der Schulgemeinde“, wie Schulleiterin Beate Wirth-Weigel herausstellte. „Wir achten auf ein gutes Lern- und Arbeitsklima, Gesundheitsaspekte nehmen einen zentralen Stellenwert ein. So stellt die Förderung der psychischen und physischen Gesundheit an unserer Schule einen wichtigen Baustein der Schulentwicklung dar“.

Die Unterrichts- und Erziehungsarbeit beinhaltet unter anderen Projektwochen zur Gesundheitsförderung, Sport- und Schwimmangebote wie kompensatorischen Sportunterricht sowie intensive Wahrnehmungs- und Bewegungsangebote. Ein Schulsanitätsdienst wurde eingerichtet, der „neben kleinen körperlichen Wunden auch die Seele pflegt“. Ferner wurden gewaltpräventive Angebote ins Leben gerufen wie Cool-Down-Training, Sozialtraining, Fit-for-Life, Ringen-Raufen-Boxen.

Zum Angebot zählen auch die Vierpfotentherapie in Kooperation mit dem Verein „Tiere als therapeutische Begleiter“ sowie das „Tierische Klassenzimmer“. Projektwochen, Klettern und ähnliches sind in erlebnispädagogische Konzepte eingebettet. Klasse 2000 ist ein Projekt mit dem Jülicher Lions-Club „Gavadiae“.

Nicht fehlen dürfen die gesunde Ernährung mit Unterpunkten wie Ernährungsführerschein und Ernährungslabor, die Drogenprävention und die Schülerfirmen „Lieblingsstücke“ und das Schirmerlädchen.

Die Unfallkasse NRW, die unlängst in die Liste der beim Schulministerium mitwirkenden Verbände aufgenommen wurde, prämiert mit dem NRW-weit einmaligen Schulentwicklungspreis Einrichtungen, denen die Einbindung von Gesundheitsförderung und Prävention in die Schulentwicklung besonders gelungen ist. So zeigen sie beispielhaft, „dass Qualität in der schulischen Bildung und Gesundheitsförderung eng zusammenhängen“, wie NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann es ausdrückte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert