Überwintern die Silberreiher zwischen Kofferen und Hottorf?

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
Majestätische Vögel: Acht Si
Majestätische Vögel: Acht Silberreiher sind derzeit auf Stippvisite in den Feldern zwischen Kofferen und Hottorf. Foto: hfs.

Jülich. Überwinternde Silberreiher sind oft am Bodensee zu beobachten. Dass sie sich in hiesigen Gefilden während der Winterzeit blicken lassen, ist äußerst selten.

Insgesamt acht dieser bis zu einem Meter großen Vögel, die es auf eine Flügelspannweite von bis zu 170 Zentimeter bringen, haben sich in den Feldern zwischen Kofferen und Hottorf niedergelassen.

Der Silberreiher ist weltweit verbreitet, hält sich aber vorwiegend auf dem amerikanischen Kontinent auf, lebt aber auch in Afrika, im Nahen Osten sowie Australien und Neuseeland. In Mitteleuropa brütet er im Burgenland, am Neusiedler See und seit Anfang der 90er Jahre wurde er auch in den Niederlanden beobachtet.

Der Silberreiher lebt vorwiegend in Schilfgürteln an Seen oder Flüssen, außerhalb der Brutzeit hält er sich auch, wie zu sehen, im Grünland auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert