TTC verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Von: js
Letzte Aktualisierung:

Bergneustadt. Mit 5:9 unterlag der TTC Indeland Jülich am Sonntag im Spitzenspiel der 2. Tischtennis-Bundesliga beim TTC Bergneustadt.

Damit haben die Jülicher eine Chance verpasst sich an die Tabellenspitze zu katapultieren, doch sie bleiben zunächst in Lauerstellung auf dem dritten Platz.

Fast schon gewohnheitsmäßig starteten die Indeländer mit einer Menge Sand im Getriebe. Nur eines von drei Doppeln konnten die Gäste für sich entscheiden. Ohne die solide Leistung vom leicht angeschlagenen Ricardo Walther wäre die Jülicher in Bergneustadt wohl schnell aussichtslos in Rückstand geraten. Walther siegte im Einzel gegen Roman Rosenberg und im Doppel an der Seite von Daniel Halcour. Somit lagen die Gäste „nur” mit 2:5 hinten. Die erhoffte starke Leistung des unteren Paarkreuzes brachte den TTC zurück ins Match. Michael Servaty schlug Vlado Broda, und Christian Strack punktete gegen Sandor Jankovic. Doch beide Jülicher mussten gegen die Oldies über die volle Distanz gehen und ließen viel Kraft am Tisch, doch sie verkürzten auf 4:5.

Die Spiele im oberen Paarkreuz brachten dann die Vorentscheidung gegen Jülich. Sichtlich am Ende der Kräfte angelangt, unterlag Walther gegen Jon athan Groth nach fünf hart umkämpften Sätzen. Auch Lauric Jean blieb mit zwei Pleiten im Einzel und einer knappen Niederlage im Doppel an der Seite von Christian Strack hinter den Erwartungen zurück. Thomas Brosig und Daniel Halcour konnten die Partie im mittleren Paarkreuz nur bedingt offen halten: Brosig gewann gegen Kushov glatt, doch Halcour hatte gegen Duda keine Chance.

Mit Halcours Niederlage drohte dem TTC das Aus, und das Selbstbewusstsein von Christian Strack verschwand mit komplett. Nach einer lockeren 2:0-Führung vergab er im dritten Satz die Chance zum Sieg, danach verlor Strack komplett den Faden und machte die 5:9-Niederlage zum Leid seiner Teamkollegen perfekt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert