TTC Indeland stellt Flüchtlingen Profi-Platten zur Verfügung

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
11487348.jpg
Spendenübergabe beim TTC Indeland: Bürgermeister Axel Fuchs (v.l.) mit perfektem Aufschlag, Sabine Günnel, Jörg Sauer vom TTC, Justus Peters, Mike Küven, Holger Kniwel und Ehrenpräsident Arnold Beginn. Foto: Król

Jülich. Eine besondere Sachspende hatte der Vorstand des TTC Indeland Jülich am Heiligen Abend für die Flüchtlinge der Notunterkunft parat. Der TTC übergab dem DRK-Kreisverband Jülich, der in Kürze bis zu 1000 Flüchtlinge in der Erstaufnahmeunterkunft betreuen wird, zwei Profi-Tischtennisplatten mit Netzen, Schlägern und Bällen.

„Der TTC Jülich war immer schon Vorreiter, um jungen Menschen mit Migrationshintergrund in einem ersten Schritt eine sportliche Heimat zu bieten. Bereits in den 1990er Jahren haben wir mit Erfolg das Konzept „Turnhalle statt Straße“ ins Leben gerufen“, sagte Ehrenpräsident Arnold Beginn. Diese Spende sei für den Verein nur ein weiterer Schritt in diese Richtung. Unter dem Motto „Spielt Tischtennis mit uns“, bietet der TTC den Asylsuchenden an, „kostenlos in der Nordhalle zu spielen und zu trainieren“, fügte Präsident Michael Küven hinzu und übergab einen Flyer in deutscher und arabischer Sprache, der zum Mitmachen in der Nordhalle aufruft.

Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs fand die Idee hervorragend: „Das passt genau in unsere Willkommenskultur. Der TTC ist mit seinen Aktionen wieder einmal wegweisend“, lobte er das Engagement des Zweitligisten.

Der DRK-Kreisvorsitzende Justus Peters, sein Stellvertreter Holger Kniwel und Camp-Leiterin Sabine Günnel bedankten sich herzlich für diese Spende, die immerhin einen Wert von rund 2000 Euro hat, sowie das sportliche Angebot. „Gerade Syrien und die arabischen Staaten haben eine Tischtenniskultur. Da kommt diese Spende genau richtig“, freute sich Sabine Günnel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert