Freizeittipps

TTC Indeland Jülich nimmt Tobias Rasmussen unter Vertrag

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Nur wenige Tage nachdem der TTC Indeland Jülich die Vertragsverlängerung mit seinem Namenssponsor Indeland verkündet hat, nimmt nun auch die neue Mannschaft des Tischtennis-Zweitligisten Konturen an.

Neben dem jungen Belgier Martin Allegro, der seinen Vertrag in Jülich um ein weiteres Jahr verlängerte, und der Neuverpflichtung Aleksandar Khanin wird nach Vereinsangaben auch der 19-jährige Däne Tobias Rasmussen in der kommenden Saison die Farben der Indeländer tragen.

Der junge Skandinavier ist trotz seines zarten Alters in Deutschland kein unbeschriebenes Blatt. Er stand bereits beim TTC Weinheim und nach seinem einjährigen Intermezzo beim Copenhagen BTK zuletzt beim schwäbischen Zweitligisten TTC Frickenhausen unter Vertrag.

„Ich habe während meiner Zeit in Deutschland zwar nur ein bisschen Deutsch gelernt, aber die deutsche Tischtennis-Szene, insbesondere natürlich die 2. Bundesliga, kenne ich sehr gut“, erzählte Rasmussen. Der talentierte Däne, der mittlerweile den Sprung in die A-Nationalmannschaft geschafft hat, wurde in seiner Heimat bereits dreimal Einzel-Meister. Zweimal sicherte er sich den Titel in der U21-Klasse, bevor er sensationell im März auch in der Herrenkonkurrenz zu Meisterehren kam.

„Eigentlich war ich nur die Nummer 5 auf der dänischen Rangliste, insofern war der Sieg im Herren-Einzel schon eine faustdicke Überraschung, und ich habe mich mächtig darüber gefreut“, so Rasmussen.

In der kommenden Saison wird er, ähnlich wie Khanin, in Saarbrücken wohnen und im dortigen Leistungszentrum die meiste Zeit trainieren. „Wenn ich nicht in Saarbrücken bin, werde ich in Kopenhagen leben und die Stützpunkte der dänischen Nationalmannschaft besuchen“, erzählte Indelands Neuzugang.

TTC-Manager Arnold Beginn ist natürlich vom jungen Dänen begeistert: „Er passt voll in mein ‚Beuteschema‘.Er ist jung, äußerst talentiert und zudem Europäer, und deswegen haben wir ihn verpflichtet. Er ist mir von unserem Ausrüster Tibhar empfohlen worden. Dann haben wir ihn einige Zeit beobachtet und schließlich den Deal perfekt gemacht.“

Wenn der TTC keinen absoluten Spitzenspieler mehr verpflichtet wird, wird Rasmussen in der kommenden Saison vermutlich sogar im oberen Paarkreuz gemeldet. Nach dem jetzigen Stand der Verhandlungen wird der TTC in der kommenden Saison auf eine homogene, junge und stark entwicklungsfähige Mannschaft setzen.

Lauric Jean, der ehemalige Spitzenspieler der Jülicher, hat immer noch ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorliegen. Aber Manager Beginn scheint dem nicht viel Hoffnung beizumessen: „Ich denke, dass er aus privaten Gründen das Angebot nicht annehmen wird.“ In Insiderkreisen munkelt man, dass die Jülicher in den kommenden Tagen stattdessen auf dem südamerikanischen Transfermarkt fündig werden könnte. Am 31. Mai schließt das Transferfenster.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert