Jülich - Trunkenheitsfahrt endet im Feld

Trunkenheitsfahrt endet im Feld

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Nach dem Zusammenstoß mit einer Hinweistafel ist die Fahrt eines alkoholisierten Autofahrers am frühen Sonntagmorgen im freien Feld geendet.

Ein 24-jähriger aus Düren, der gegen 6.50 Uhr die L 238 aus Richtung Eschweiler befuhr, kam in einer Linkskurve ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit einer großen Hinweistafel zusammen.

Nach der Kollision raste der Wagen noch eine längere Strecke in das angrenzende Feld hinein, bevor er erheblich beschädigt zum Stehen kam. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 9.000 Euro geschätzt.

Der 24-Jährige selbst blieb unverletzt. Allerdings fiel den Polizisten schnell auf, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Wie hoch der Promillegehalt war, muss eine Blutentnahme erst noch ergeben.

Sein Führerschein wurde jedoch bereits sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert