Triste Bücherei in Lese-Oase verwandelt

Von: ng
Letzte Aktualisierung:
linnbüchereibu
Ein engagiertes Team aus Lehrern, Eltern und dem Förderverein hat die Bibliothek der KGS in eine wahre Lese-Oase verwandelt. Die Schüler sind vom neuen Erscheinungsbild begeistert. Foto: Gottfroh

Linnich. In eine wahre Lese-Oase ist die triste Bibliothek der Katholischen Grundschule Linnich verwandelt worden. Schülerinnen und Schüler freuen sich über die farbenfrohe Bibliothek. Zusätzlich gibts eine quietschbunte Leseecke mit gemütlichem Teppichboden, auf dem die Kleinsten Lesepicknicks starten können, sowie gut sortierte, farbige Bücherregale.

Lesen und Leseförderung werden in der KGS übrigens schon seit Jahrzehnten groß geschrieben. „Wir als Grundschule haben den Auftrag, die Lesekompetenz bei Kindern zu fördern. Die KGS besitzt seit mehr als 30 Jahren eine Schulbibliothek”, erklärt Schulleiter Hartmut Stolz. Seither sei die Bücherei immer gut angenommen worden. Das unterstreichen die Zahlen: „Allein im vergangenen Jahr wurden an 30 Ausleihtagen ganze 1211 Bücher entliehen”, so Stolz.

Doch die Schulbibliothek war erkennbar in die Jahre gekommen. „Die Bücher waren bislang in einem viel zu kleinen Raum - das Wort Kammer trifft es besser - untergebracht, was gemütliches Stöbern und Schmökern unmöglich machte”, erinnert sich der Schulleiter.

Im Rahmen diverser Sanierungsarbeiten packten die Lehrer die Möglichkeit beim Schopf und verlagerten die Bibliothek kurzerhand in einen größeren Raum, dem sie einen kindgerechten Anstrich mit einer ganz speziellen Atmosphäre verpassten. Ein großes Team hat bei der Umgestaltung mitgeholfen und ein Leseparadiese geschaffen.

Der Förderverein der KGS und die Stadt Linnich haben vor allem finanziell geholfen. Zudem haben ehrenamtliche Helfer, vor allem Eltern, mit angepackt. Stolz: „Viele Eltern haben stundenlange Arbeit in die Neugestaltung investiert. Ein Vater hat sämtliche Bücherregale neu lackiert - ein enormer Arbeitsaufwand.”

Der hat sich gelohnt, denn jetzt zieren Bilder die Wände und die Bibliothek erstrahlt in leuchtenden Farben. Die Kids sind begeistert von der neuen Optik und wollten am liebsten schon am Eröffnungstag die Bücherei stürmen. „Genau dieses Verhalten soll mit der Aktion hervorgerufen werden.

Wenn die Kinder Feuer gefangen haben und mit Freude lesen, ist das Gold wert. Es ist ungemein wichtig, dass sich Kinder für das Lesen begeistern, in Geschichten eintauchen und verständnisvolles Lesen lernen”, freut sich Dagmar Boesen vom Förderverein über die Reaktionen.

Nicht nur das Erscheinungsbild, auch das Angebot in der Bücherei ist einladend. „Wir haben jede Menge Sachbücher und eine große Auswahl zum Thema Tiere”, erklärt Thea Hilgers. Die pensionierte KGS-Lehrerin ist das Herz der Bibliothek und leitet die Lese-Oase. Mit viel Arbeitseinsatz hat sie in den vergangenen Monaten den Bestand mit rund 2000 Büchern digitalisiert, um die Ausleihe zu vereinfachen.

Die Einweihung der Bibliothek wurde mit den Kindern mit einem Lese- und Basteltag gefeiert. „Schließlich sollten die Schüler merken, dass die neue Bücherei ein besonderer Leckerbissen für sie sein soll”, so Schulleiter Stolz. Dabei hatten die kleinen Leseratten jede Menge Spaß. Jetzt haben die Schüler Platz zum Stöbern, Durchblättern und Anlesen der Bücher. Das war auf Grund des Platzmangels in der alten Bibliothek nicht möglich.

Auch die Kammer, in der die Bücherei einst untergebracht war, hat eine neue Bestimmung gefunden und fungiert künftig als Sprechzimmer für Eltern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert