Trickdiebstahl: Wertvolle Kette geklaut

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich . Drei Unbekannte haben am Sonntagnachmittag die Hilfsbereitschaft eines älteren Ehepaares ausgenutzt und eine wertvolle Halskette geklaut. Die Diebe sprachen die beiden Spaziergänger aus einem Auto heraus an und erkundigten sich nach dem Weg zum Krankenhaus. Mit einem Trick stahlen sie der Frau ihre wertvolle Halskette. Die Eheleute bemerkten den Diebstahl erst, als sie wieder zu Hause waren.

Gegen 15.40 Uhr spazierte das Ehepaar entlang der Straße „Meyburginsel“, als ein Auto neben ihnen hielt. Der Beifahrer hatte eine Straßenkarte auf dem Schoß und fragte den 69-jährigen Ehemann nach dem Weg. Eine hinter dem Beifahrer sitzende Frau erklärte der 67 Jahre alten Jülicherin unterdessen in gebrochenem deutsch, dass sich in der Familie ein Todesfall ereignet habe.

Mit einer fadenscheinigen Erklärung legte die Mitfahrerin der Frau durch das herunter gekurbelte Fenster eine Kette um den Hals. Hierbei löste sie unbemerkt die wesentlich wertvollere Kette ihres Opfers, an deren Hals nur der billige Modeschmuck zurück blieb. Dann fuhren die Täter in Richtung Wiesenstraße davon.

Die Eheleute erstatteten eine Anzeige bei der Polizei und gaben eine Beschreibung des Autos und der drei Personen ab. Der dunkelrote Wagen der Marke Audi, mit dem Kennzeichen aus dem Kreis Borken (BOR-), war bereits vor der Tat in einem Feldweg am Ortseingang von Mersch gesehen worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert