Traktorunfall: Schwangere Fahrerin schwer verletzt

Von: ma.ho./red
Letzte Aktualisierung:
rüben jülich unfall
Ein demoliertes Auto mit einer schwer verletzten Fahrerin, ein umgekippter Anhänger und eine Kreuzung voller Rüben: Dieser Anblick bot sich den Rettungskräften am Montag. Foto: Manuela Horrig
rüben unfall
Ein demoliertes Auto mit einer schwer verletzten Fahrerin, ein umgekippter Anhänger und eine Kreuzung voller Rüben: Dieser Anblick bot sich den Rettungskräften am Montag. Foto: Manuela Horrig

Jülich. Eine schwer verletzte Autofahrerin, ein demolierter Wagen, ein beschädigter Anhänger, eine gesperrte Bundesstraße und eine Kreuzung voller Rüben: So lautete die Bilanz eines schweren Unfalls auf der B56 bei Jülich am Montagvormittag.

Zu dem Zusammenstoß kam es nach Angaben der Polizei, als die 25-jährige Autofahrerin aus Jülich kurz vor 9.30 Uhr an der sogenannten Kirchberger Kreuzung beim Linksabbiegen das entgegenkommende Traktorgespann mit zwei Anhängern übersah. Dessen Fahrer, ein 43-jähriger Landwirt aus Geilenkirchen, war von Jülich her in Richtung Düren unterwegs gewesen. Wie er später gegenüber der Polizei angab, habe er an der Ampel grünes Licht gehabt.

Mitten auf der Kreuzung prallten die Fahrzeuge zusammen, wobei der Traktor gegen die rechte Seite des Autos prallte. Einer der beiden Anhänger kippte dabei um und die aus Rüben bestehende Ladung ergoss sich auf die Straße.

Ein herbeigerufener Notarzt kümmerte sich um die junge Autofahrerin, die schwanger ist. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Jülich gebracht.

Die Beseitigung der Unfallfahrzeuge gestaltete sich schwierig: Mit schweren Gerätschaften musste die Feuerwehr Jülich die verkantete Deichsel des Anhängers freilegen, um ihn abtransportieren zu können. Die Zuckerfabrik Jülich half mit einem Radlader beim Umladen der Zuckerrüben.

Während das Auto einen Totalschaden erlitt, entstand an dem Traktorgespann „nur“ erheblicher Schaden. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme sowie der Aufräumarbeiten war die Bundesstraße zwischen Bourheim und der Einmündung zu Gereonstraße/An der Vogelstange komplett gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert