Titz - Titzer Skatteam steigt in Landesliga auf

Titzer Skatteam steigt in Landesliga auf

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
9314706.jpg
Die 1. Mannschaft stieg in die Landesliga auf. Neben Vereinssieger Oliver Flottmann (Mitte), Vizemeister Heinz Hilgers (l.) und Dieter Wolff (r.) erspielten Ruth Hoen (2.v.l.) und Udo Schmitz (2.v.r.) die Punkte. Foto: jago

Titz. Vorstands-Neuwahlen und die Ehrungen der Vereinsmeister standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Skatclubs „Titzer Spitzen“, zu der im Vereinslokal „Haus Buchholz“ die Mehrheit der Mitglieder erschienen war.

Vorab galt es den Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga und den Klassenerhalt der 2. Mannschaft in der Verbandsliga zu feiern. In der Besetzung Oliver Flottmann (Platznummer 1), Heinz Hilgers (2), Ruth Hoen (3), Dieter Wolff (4) und Udo Schmitz (5) hatte die 1. Mannschaft am letzten Spieltag mit einem 8:1 Erfolg gegen die Skatfreunde aus Jüchen, Düsseldorf und Tüschenbroich noch einmal aufgetrumpft.

In der Endabrechnung sicherte man sich die Meisterschaft mit einem Vorsprung von sieben Punkten und lag damit zahlenmäßig fast eine Spieltagswertung vor dem Tabellenzweiten aus Langenfeld. Die 2. Mannschaft in der Besetzung Jupp Henseler, Dietmar Lobe, Heinz Peters und Hans-Joachim Wolfram startete so schwach in die Saison, dass die ersten Beobachter sich rasch mit dem Abstieg abgefunden hatten.

Dies diente den Aktiven wohl als Ansporn, und so trumpfte man immer stärker auf und erreichte mit einem Schlussspurt das rettende Ufer, sprich den Klassenerhalt. Um bei der Ehrung der clubinternen Jahressieger ganz oben mitzumischen, muss ein Spieler an mindestens 15 Spieltagen mitgespielt haben, zehn Mitglieder erreichten diese Vorgabe. Vorjahressieger Dieter Wolff erspielte sich mit einem Punktedurchschnitt von 1694,23 diesmal den dritten Platz und lag damit lediglich einen einzigen Punkt vor Ruth Hoen, die mit 1693,10 erneut den undankbaren vierten Platz belegte.

Deutlicher Abstand

Wesentlich deutlicher war der Abstand nach oben zum Zweitplatzierten Heinz Hilgers mit einem Durchschnittsergebnis von 1752,72 Punkten. Unangefochtener Jahressieger wurde Oliver Flottmann mit 1799,11 Punkten.

Die neuen eleganten Pokale werden sicher einen Ehrenplatz in den Vitrinen des Siegertrios finden. Besondere Erwähnung fand der Erfolg der Titzer Spitzen beim Vorständeturnier, das kürzlich in Korschenbroich ausgetragen worden ist. Dort hatte Heinz Hilgers einen „Superlauf“ und siegte gegen 36 Konkurrenten mit 3529 Punkten in zwei Durchgängen. Als weiterer Erfolg war der Sieg von Hannelore Schwenzer und Udo Schmitz bei der Tandem-Meisterschaft im Mai 2014 in Bedburg-Dyck zu verzeichnen. Vor den satzungsgemäßen Vorstandswahlen entschied die Versammlung mehrheitlich, einem im Vorfeld eingebrachten Antrag auf Verlegung des Vereinslokals nicht weiter nachzugehen.

So war der Weg frei zur Bestätigung der bestehenden Besetzungen der Vorstandsämter für die nächsten beiden Jahre. Vorsitzender bleibt demnach Hans-Joachim Wolfram, Geschäftsführer Dietmar Lobe, Spielwart ist weiterhin Dieter Wolff und als Kassen– und Statistikführer bleibt Heinz Peters im Amt. Nachdem im Vorjahr beide Mannschaften „raus geholt haben, was raus zu holen war“, setzt man nun auf Kontinuität. Funktionieren sollte dies bestens, wenn die Hoffnung des Vorsitzenden in Erfüllung geht, der zur Begrüßung „jedem einen Grand-Ouvert auf die Hand“ gewünscht hatte.

Gespielt wird jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr im Vereinslokal „Haus Buchholz“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert