Titz: Riemenschneider löst Eklat aus

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Titz. Der Rücktritt von Dieter Riemenschneider (Parteilos) als Vorsitzender des Ausschuss für Jugend, Kultur, Soziales, Schule und Sport liegt schon Wochen zurück.

Dennoch kam er in der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Titz nochmals zur Sprache. In ungewöhnlicher Form.

„Liegen Ihnen oder ihren Mitarbeiter Anhaltspunkte vor, dass CDU-Mitglieder auf Grund ihres politischen Mandats Vorteilsnahme, Vorteilsgewährung oder Vetternwirtschaft betrieben haben?”, richtete CDU-Fraktions-Vorsitzender Helmut Paar unter dem Tagespunkt „Anfragen und Mitteilungen” die Frage an Bürgermeister Jürgen Frantzen.

Und bat, wenn möglich, um direkte Anwort, auf jeden Fall aber auch um eine schriftliche. „Ich habe keine Kenntnis davon, und gehe davon aus, dass auch meine Mitarbeiter die nicht haben”, sagte Frantzen. Fügte hinzu, dass er aber hinterfragen werde, sich auch entsprechend dem Wunsch schriftlich äußern wolle.

Helmut Paar wörtlich: „...dies sind ungeheuerliche Unterstellungen, die da gemacht werden.” Denn solche interpretierte er aus dem Rücktrittsschreiben, das Riemenschneider an die Mitglieder des Ausschuss richtete, aber auch allen anderen Fraktions-Vorsitzenden zur Kenntnis gebracht wurde.

Vehement wies das Riemenschneider, einst Mitbegründer der Initiative „Wählerinnen und Wähler im Rat Titz” (W.I.R.) diese Anschuldigungen zurück, durfte aber keinerlei weitere Äußerungen - Frantzen ließ die mit Verweis auf die Geschäftsordnung nicht zu - machen. Weitere öffentliche Stellungnahmen gab es nicht.

Im Rathaus verlautete, dass der Parteilose aus persönlicher Enttäuschung heraus - er liegt mit der Titzer Verwaltung hinsichtlich eines Gebührenbescheids im Streit, der Fall liegt mittlerweile auch dem Petitionsausschuss im Düsseldorfer Landtag vor - den Ausschussvorsitz niedergelegt habe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert