Titz: Neue Offenlegung

Von: hfs
Letzte Aktualisierung:

Titz. „Der Schutz eines Mitarbeiters ist wichtiger als das Durchpeitschen eines Antrages”, stellte Jürgen Frantzen als Titzer Bürgermeister fest, als er im Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt den angedachten Tagespunkt „12. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen” mit Zustimmung der Fraktionen von der Tagesordnung nahm.

Grund waren die im Rahmen der Bürgerbeteiligung von Windkraftgegnern gemachten schriftlichen Ausführungen, die ihnen zur Einsicht zur Verfügung gestellten Unterlagen wären nicht vollständig gewesen, auch wenn dies von dem zuständigen Beamten bestritten wird.

Da nach Prüfung durch ein von der Verwaltung beauftragtes Fachanwaltsbüro ein mögliches Prozessrisiko über diese gegensätzlichen Aussagen nicht ganz ausgeschlossen werden könne, wird es nun ein neues Offenlegungsverfahren geben. Parallel erfolgt die Offenlage des entsprechenden Bebauungsplans, der - bis auf die Stimme der FDP - im Ausschuss beschlossen wurde.

Die hatte auch bei den annähernd 50 Stellungnahmen der Öffentlichkeit und Behörden mit Nein gestimmt, wogegen die W.I.R-Fraktion jeweils ein unterschiedliches Stimmverhalten an den Tag legte. Vier Neinstimmen gab es von der W.I.R. im Haupt-und Finanzausschuss in der Frage, ob das durch den Abriss des Altenheims in Müntz frei werdende Grundstück in einem Teilbereich mit dem Neubau eines Feuerwehrheims versehen werden soll.

„Erfährt das Grundstück durch diesen Bau eine Wertminderung? Wird es möglicherweise dann sogar unverkäuflich?” Diese Fragen des sachkundigen Bürgers der W.I.R, Edgar Maaßen, die bei den anwesenden Feuerwehrleuten aus Müntz Kopfschütteln hervorrief, konnte Bürgermeister Jürgen Frantzen nicht beantworten. „Darüber gibt es keine Erfahrungswerte.”

Aus der Katholischen Grundschule Rödingen dürfte eine Gemeinschaftsgrundschule werden. Bisher, so Beigeordneter Christian Canzler, sind rund 50 Anträge eingegangen, die sich für ein entsprechendes Abstimmungsverfahren aussprechen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert