Jülich - Tischtennis: TTC-Jungen auf Viertelfinal-Kurs

Tischtennis: TTC-Jungen auf Viertelfinal-Kurs

Letzte Aktualisierung:
15932381.jpg
Das Bild zeigt die 1. Jungenmannschaft (v.l.n.r.:) Tobias Amtenbrink, Niklas Schnitzler, Ersatz David Wirtz und Lukas Elbern. Foto: M.Küven

Jülich. Die Jugendabteilung des TTC Indeland Jülich ist mit sechs Mannschaften im Ligabetrieb gemeldet und alle haben die Hin-, bzw. Herbstrunde erfolgreich abgeschlossen.

Die 1. Jungen hat derzeit in der NRW-Liga zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer 1. FC Köln. Wiederum beträgt der Vorsprung vor dem Dritten vier Punkte, so dass man von Vereinsseite mit dem Viertelfinale der Westdeutschen Meisterschaft fest rechnet, auch wenn die Rückrunde erst mal gespielt werden muss. Dennoch, zu überzeugend sind Lukas Elbern (16:1-Bilanz), Muhammed Akar (12:4), Tobias Amtenbrink (10:0), Niklas Schnitzler (10:3) und Moritz Beume in der Hinserie aufgetreten und lediglich die 5:8-Niederlage gegen den 1. FC Köln steht negativ zu Buche. Mit Lukas Elbern, Muhammed Akar und Tobias Amtenbrink sind drei Spieler in den Top Ten der Liga und Niklas Schnitzler hat eine Top-Platzierung im unteren Paarkreuz.

Die 2. Jungenmannschaft belegt in der Bezirksliga den dritten Platz. Mit fünf Siegen bei lediglich zwei Niederlagen hat man sich in der zweithöchsten Jungenklasse in der Spitzengruppe festgesetzt. Moritz Beume (8:2), David Wirtz (11:7), Adrian Ziemer (10:2) und Alissa Cremer haben aber eine schwere Aufgabe in der Frühjahrsrunde vor sich, da die aufstiegswillige Konkurrenz sich mit neuen Spielern verstärkt hat. Mit Moritz Beume und Adrian Ziemer stehen zwei Spieler in den Top-Bilanzen.

Die 3. Jungen erreichte ebenfalls den dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Man gab lediglich gegen die bestplatzierten Teams mit zwei Unentschieden und einer Niederlage Punkte ab, so dass eine noch bessere Platzierung in der Frühjahrsrunde möglich scheint. Justin Küppers (16:6), Marcel Mundt (10:8), Lutz Sommer (12:3) und Yun Qi Fang (11:6) gehen in unveränderter Aufstellung (lediglich M. Mundt und L. Sommer tauschen die Plätze) in die neue Runde ab Januar. Herausragend waren die Doppelbilanzen von J. Küppers/ Y.Q. Fang (5:1) und M. Mundt/ L. Sommer (5:1), sowie die Top-Platzierung von Justin Küppers in der Liga.

Das 4. Jungenteam stellt sich der Konkurrenz in der Kreisliga. Mit großem Punktabstand sowohl nach oben als auch nach unten muss man mit dem 3. Platz zufrieden sein. Justus Schöning (17:5), Jan Ackermann (15:7), Max de Haan und Thorsten Bergk (13:12) könnten mit mehr Trainingsfleiß die Spitze der Kreisliga angreifen. Mit Justus Schöning und Jan Ackermann hat man beide Spitzenspieler in den Top Ten vertreten.

Am letzten Spieltag der Herbstrunde wurde die 1. Schüler überraschend Meister in der Kreisliga. Nach dem fünften Spieltag lag die Truppe mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz und mit fünf Siegen aus den letzten fünf Spielen schaffte man noch den Sprung aufs Meistertreppchen. Nils Terhardt (25:5), Clemens Schöning (14:9) und Güngör Önal (19:10) mussten krankheitsbedingt acht Matches auf Dominik Scholven verzichten. Da ein neues Spielsystem auf Kreisebene aber ein Spielen zu Dritt zulässt, konnte letztendlich die Meisterschaft gewonnen werden. Mit Nils Terhardt stellt man den Top-Spieler der Liga.

Die 2. Schüler ging mit drei neu ausgebildeten Spielern in der 1. Kreisklasse an den Start und mit dem 4. Platz kann das Unternehmen „bessere Platzierung in der Frühjahrsrunde“ angegangen werden. Güngör Önal (13:0), Tim Graf, Jeremi Chwalek und Philipp Grass zeigen allesamt einen sehr guten Trainingseifer, so dass ein Aufstieg in naher Zukunft ins Visier genommen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert