Tischtennis: Die Weichen werden gestellt

Von: js
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Bei den Tischtennisamateuren im Nordreis stehen die Spiele an diesem Wochenende unter besonderen Vorzeichen.

NRW-Liga

Auch wenn die Reserve des TTC Indeland Jülich zuletzt gegen den haushohen Favoriten TTG St. Augustin beim 3:9 etwas verblasste, ist ihr Saisonstart durchaus geglückt. Mit 5:5-Punkten führt sie das Mittelfeld der Tabelle an, und mit einem Sieg beim Schlusslicht TTC Grevenbroich kann Jülich II am Wochenende unterstreichen, hinter St. Augustin und Netphen die dritte Kraft in der NRW-Liga zu sein. Ein Erfolgsfaktor der Jülicher ist mit Sicherheit der gute Teamgeist und die Ausgeglichenheit in der Mannschaft. Teamchef Christian Müller kommentierte: „Wir haben eine phantastische Stimmung in der Mannschaft, und jeder Spieler ist auf seiner Position gut aufgehoben. Wir fahren natürlich nach Grevenbroich um dort zu gewinnen.“

Verbandsliga

Die jüngste 6:9-Heimniederlage gegen die starken TTF Kreuzau ist für Jülichs junge dritte Mannschaft durchaus als Achtungserfolg zu werten. Doch einen leicht bittereren Beigeschmack hat diese knappe Niederlage auch: Schließlich führten die Indeländer mit 4:1 und 5:3 bevor eine Niederlagenstafette den Verlust beider Punkte einläutete. Am Wochenende steht dem TTC mit der Partie bei den TTF Elsdorf ein „Endspiel um den Klassenerhalt“ ins Haus. Mit einem Sieg könnten die Jülicher, die momentan mit 2:6-Punkten auf dem Relegationsplatz rangieren, zu den Elsdorfern aufschließen und wichtige Punkte zum Verbleib in der Verbandsliga sammeln.

Landesliga

Wer hätte gedacht, dass die Koslarer zum diesem frühen Zeitpunkt der Saison schon im Begriff sind, den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher zu bringen? Natürlich wurde diese glorreiche Perspektive erst durch den Rückzug des TTC Baesweiler eröffnet, doch auch die eigenen Leistungen, wie zum Beispiel der starke 9:3-Heimsieg gegen den TTC Brauweiler, lassen die Situation bei den TTF Koslar mehr als entspannt wirken. Falls Koslar am Samstag beim bislang erfolglosen TV Düren nachlegen kann, dürften die ersten Korken bereits unter der Dusche knallen. Mit einem Sieg würde sich Koslar satte fünf Punkte von der Abstiegszone entfernen.

Bezirksliga

Viel Licht und viel Schatten fällt mit Blick auf die beiden Jülicher Vertreter in der Bezirksliga ins Auge des Betrachters. Ein helles Licht scheint auf die bislang unangetastete, glorreiche vierte Garnitur des TTC Indeland, und der düstere Schatten hängt über dem punktlosen TTC Mersch-Pattern. Für beide Teams stehen allerdings am Wochenende wichtige Spiele auf dem Plan. Falls Mersch-Pattern noch für eine Trendwende sorgen will, sollte dies nun gegen die zweite Garnitur des TTC Oidtweiler geschehen. Indeland IV steht beim Heimspiel gegen Arminia Eilendorf ebenso auf dem Prüfstein; schließlich kassierten die Aachener erst am vergangenen Spieltag beim SV Breinig ihre erste Niederlage und von vielen Experten wird die Arminia, nach Jülich und Vicht, als Aufstiegsfavorit genannt.

Bezirksklasse

Der SSV Gevelsdorf ist das Sensationsteam der Bezirksklasse. Mit vier Siegen, einer unglücklichen Niederlage und einer stolzgeschwellten Brust rangiert der Aufsteiger momentan auf dem dritten Tabellenplatz. Ein weiterer Sieg bei der DJK Kohlscheid könnte die Cracks aus der Gemeinde Titz am Wochenende sogar nach den Sternen greifen lassen.

Der TTC Ederen bewegt sich momentan im Bereich seiner Möglichkeiten, vier Niederlagen und der Pflichtsieg gegen den FC Immendorf verschaffen den Linnichern zumindest eine Perspektive im Kampf um den Klassenerhalt. Am Wochenende ist Ederen allerdings beim Primus TTC Unterbruch II krasser Außenseiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert