Teamsport Plum Hallencup: Simon Rolfes als Ehrengast

Letzte Aktualisierung:
11605154.jpg
An der Siegerehrung für die teilnehmenden F-Junioren nahm auch Ex-Nationalspieler Simon Rolfes teil, der den Kickern Medaille, Urkunde und der Siegermannschaft den großen Wanderpokal überreichte. Foto: FC Inden/Altdorf

Inden/Altdorf. Wie in den vergangenen Jahren wurde am letzten Wochenende wieder Jugendfußball vom Feinsten beim Teamsport Plum Hallencup 2016 in Inden/Altdorf geboten.

Bei den B-Junioren setzte sich im Endspiel der TuS 08 Jüngersdorf gegen den starken Gegner Grün-Weiß Welldorf-Güsten durch und gewann dieses Turnier.

Spannend bis zum Schlusspfiff war es bei den C-Junioren. Dort entschied Rasensport Tetz das Endspiel für sich.

Erst im Siebenmeterschießen war der Sieger des D-Juniorenturniers zu ermitteln. Erfolgreich war hier am Ende Eintracht Kornelimünster.

Eintracht Kornelimünster gewann auch das Endspiel bei den E-Junioren und fuhr somit den Turniersieg gegen die zweite E-Juniorenmannschaft des heimischen SG Inden/Altdorf-Lucherberg-Lamersdorf ein.

Unter den Augen von Ex-Nationalspieler Simon Rolfes setzte sich bei den F-Junioren im Endspiel der SC Berger Preuß gegen den SC Merzenich durch. Im Anschluss an die Turnierspiele überreichte Rolfes jedem Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde und den großen Wanderpokal. Nach der Siegerehrung durften die Nachwuchskicker noch Autogramme von Simon Rolfes ergattern und das eine oder andere Foto an seiner Seite aufnehmen.

Danach ging es zum letzten Turnier eines ereignisreichen Wochenendes, denn das Bambini-Turnier stand an. Auch hier wurde schon sehr guter Fußball geboten. Die Zuschauer in der voll besetzten Dreifach-Sporthalle an der Merödgerner Straße in Inden/Altdorf feuerten ihre Mannschaften an. Im Endspiel siegte der FC Adler Büsbach gegen die SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf.

So ging ein Turnierwochenende der Superlative zu Ende, das wieder einmal mit fairen Mannschaften und Spielen ein glanzvolles Event bei einem der wohl größten Jugendturniere unserer Region gewesen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert