Aldenhoven - Talentschule der Ringer

Talentschule der Ringer

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die Einführung eines regionalen Ringerpools im Landes-Ringerstützpunkt in Aldenhoven hat sich bewährt. Dies sagt Ringertrainer Karl-Heinz Ruch. Denn zwei Jahre nach der Gründung werden nun die ersten Erfolge gefeiert - in Gestalt von Justin Colling.

Der 16-Jährige wurde am letzten Wochenende zweiter der Deutschen Meisterschaft.

Zwei Mal in der Woche fließt in der Aldenhovener Sporthalle an der Schwanenstraße viel Schweiß. Dann kommt der hoffnungsvolle Ringernachwuchs zu seiner jeweils zweistündigen Trainingseinheit.

„Wir haben uns vor zwei Jahren dazu entschlossen, gute talentierte Jungs und Mädchen besonders zu trainieren”, nennt Kalle Ruch den Grund, der von den Nachbarvereinen Merken, Hückelhoven und Walheim besonders unterstützt wird. Denn aus diesen Vereinen kommen die Talente, wie der 16-jährige Justin Colling.

Der Aldenhovener ringt zur Zeit für Merken. „Wir haben ihm bewusst die Möglichkeit gegeben, sich mit den Besseren zu messen. Unser TuS ringt in der Bezirksliga, in Merken kann Justin in der Oberliga an den Start gehen.” Da muss er sich, und dies betont Vater Wilfried Colling, „mit ganz anderen Kalibern messen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert