Jülich - Tag der offenen Tür: In der Musikschule Jülich toben, tanzen, trommeln

Tag der offenen Tür: In der Musikschule Jülich toben, tanzen, trommeln

Von: Mira Otto
Letzte Aktualisierung:
musik
Der Dozent der Musikschule Jülich für Violine und Viola, Alexander Yakoniuk, lässt die Kinder das erste Mal mit dem Bogen über die Violinensaiten streichen. Foto: Mira Otto
14195114.jpg
Birgit Bergk brachte den kleinsten Besuchern des Tages die unterschiedlichen Kategorien von Instrumenten näher. Foto: Mira Otto

Jülich. Wer seinem Kind Musik näherbringen möchte, hatte am vergangenen Wochenende die Möglichkeit, innerhalb des Tages der offenen Tür die Musikschule der Stadt Jülich genauer unter die Lupe zu nehmen.

Innerhalb des Rahmenprogramms stand unter anderem das Können der vorhandenen Schüler im Fokus. Darüber hinaus konnten interessierten Jungen und Mädchen unter den Besuchern erste Erfahrungen an den Musikinstrumenten sammeln.

Dementsprechend boten die Schüler zu Beginn der Veranstaltung unter der Leitung von der Fachbereichsleiterin des Elementarbereichs, Ursula Wilden, das größte Konzert des Tages. Zwei „Kleine Orff-Orchester“, also eine kindergerechte Orchesterform nach Carl Orff, sowie zwei weitere Gruppen der musikalischen Früherziehung und damit ganze 35 Kinder ließen dabei zeitgleich ihre Klänge hören.

Nach einer anfänglichen Publikumsanimierung, bei der ein Raumschiff-Flug durch Atmung und Laute nachgestellt wurde, zeigten so die Orff-Orchester ihre intuitive Darbietung von „Der königliche Marsch des Löwen“ von dem Karneval der Tiere. Darüber hinaus präsentierte die große Gruppe verschiedenste Kinderlieder, wobei das Orff-Orchester Melodiemotive mit dem Gesang der Früherziehungs-Gruppen verknüpfte.

Auch die kleinsten Besucher durften sich während einer Mitmachaktion für Vier- bis Fünfjährige musikalisch ausleben. Nach dem Begrüßungslied „Einen schönen guten Tag wünschen wir uns“, das mal leiser, mal langsamer, oder auch mal auf einem Bein stehend gesungen wurde, präsentierte die Instrumentalpädagogin Birgit Bergk, die die Musikzwerge- und Früherziehungsgruppen unterrichtet, den Kindern in dieser Schnupperstunde unterschiedlichste Instrumente. Besonders das wilde Umherlaufen im Takt der Trommel stieß bei den Kindern auf hochjauchzenden Enthusiasmus. „Es geht darum, dass sich die Kinder mit Musik auseinandersetzen und ein Gefühl für diese bekommen. Dies erlernen wir spielerisch in diesen Lerngruppen“, sagte Birgit Bergk hierzu.

Die Schule gab den Besuchern auch Einblicke in den Einzelunterricht. Dafür wurden die unterschiedlichen Instrumente, wie das Saxophon, das Klavier oder die Violine, auf die verschiedenen Klassenräume der Schule aufgeteilt. Unter der Anleitung der instrumentenspezifischen Dozenten konnten sich die Jungen und Mädchen an den ersten Tönen üben.

„Wir wollen die heute Möglichkeiten unserer Schule zeigen. Die Möglichkeit zum Kennenlernen und Ausprobieren geben und auch das Talent unserer jetzigen Schüler präsentieren“, sagte Bernhard Dolfus, seines Zeichens Leiter der Musikschule, zur Zielsetzung.

Schnupperstunden im Mai

Wer an einem gezielten Eindruck von der Unterrichtssituation der Musikschule interessiert ist, hat von Montag, 8. Mai, bis Freitag, 19. Mai, dazu die Möglichkeit. Denn dann finden in den Räumen der Musikschule Schnupperstunden statt.

Für Vier- bis Fünfjährige liegen diese Stunden innerhalb der musikalischen Früherziehung montags von 16.30 bis 17.45 Uhr sowie donnerstags und freitags von 14.30 bis 15.45 Uhr. Das kleine Orff-Orchester, das sich an Grundschul- und Vorschulkinder richtet, findet jeweils donnerstags und freitags von 16 bis 17.15 Uhr seinen Platz in der Musikschule. Eine Anmeldung ist nicht notwendig; die Schnupperstunden sind kostenfrei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert