„SWD.KOMMedy.Abende”: Lustige Lichtblicke für die dunkle Jahreszeit

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
„Pause und Alich” sind die S
„Pause und Alich” sind die Stargäste de „SWD.KOMMedy.Abende”. Foto: imago/Horst Galuschka

Düren. Knacki Deuser ist bei der Comedy-Revue im vergangenen Jahr so gut angekommen, dass Thomas Lüttgens ihn für die zweite Auflage der „SWD.KOMMedy.Abende” gleich wieder engagieren wollte. Es hat geklappt, und so steht der „Night-Wash”-Moderator auch am 8. November bei der Auftaktveranstaltung im Haus der Stadt auf der Bühne.

Ankündigen kann er als Stargäste „Pause und Alich”, das Comedy-Trio „Mime Crime”, den österreichischen Gesellschaftskabarettisten Stefan Waghubinger, Comedy-Zauberer Ken Bardowicks und das Duo Carrington-Brown. Alle Künstler geben nach der Revue Einzelgastspiele in Düren. Komm-Chef Thomas Lüttgens hat die interessante und abwechslungsreiche Mischung zusammengestellt. „Wir freuen uns sehr nach dem Erfolg im vergangenen Jahr auch in 2012 wieder Lichtblicke in die düstere Jahreszeit zu bringen”, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Heinrich Klocke.

Den Auftakt der Einzelgastspiele macht am 12. November das Slapstick-Trio „Mime Crime” mit schrägen Klängen, schrillen Tönen und schwarzem Humor. Am 21. November steht der Österreicher Stefan Waghubinger auf der Komm-Bühne. „Den habe ich vor einem Jahr im Radio gehört und ich habe mich kaputtgelacht”, erzählt Lüttgens. Keine Frage, dass er den Kabarettisten mit seinem Programm „Langsam werd ich ungemütlich” nach Düren holen wollte.

Zauberei und Comedy wird am 26. November Ken Bardowicks in seinem Programm „Mann mit Eiern” präsentieren. Am Nikolaustag, 6. Dezember, spielt das preisgekrönte Duo Carrington-Brown ihre Musik-Parodien im Komm. Die Cellistin und ihr Bühnenpartner, ein Sänger und Schauspieler, haben schon bei den Spaßgesellschaftsabenden in Düren auf der Bühne gestanden. „Allerdings haben sie damals kein Einzelgastspiel gegeben”, erinnert Lüttgens. Er freut sich, dass er das „geniale Duo” in diesem Jahr nach Düren holen kann.

Vor vielen Jahren hat auch das mittlerweile aus den „Mitternachtsspitzen” bekannte Duo „Pause und Alich” als „Fritz und Hermann” im Komm auf der Kleinkunstbühne gestanden. Mit ihrem neunten Bühnenprogramm „Oberwasser” wollen sie jetzt das Haus der Stadt füllen.

Vorverkauf ab 5. Juli

Politisches Kabarett mit „Pause und Alich” gibt es als Einzelgastspiel allerdings erst im nächsten Jahr beim „Nachbrenner”: Am 28. Mai steht das Duo auf der Bühne. Ebenfalls erst für 2013 hat Knacki Deuser einen freien Termin in seinem Kalender gefunden. Am 24. April spielt der Stand-up-Kabarettist sein Programm „Mir gehts gut” im Komm.

Am Donnerstag, 5. Juli, beginnt der Vorverkauf für die Revue und die Einzelgastspiele. Karten für die Revue gibt es für 16, 18 und 20 Euro im Komm und an den Theaterkassen der Stadt Düren. Karten für das Einzelgastspiel von „Pause und Alich” kosten 16 Euro, ermäßigt 14. Die Tickets für die übrigen Gastspiele kosten 14 Euro, ermäßigt 12.

Tickets für diese Auftritte gibt es im Komm und in der DZ-Geschäftsstelle, Markt 17. Wer alle sechs Einzelgastspiele sehen möchte, kann für 72 Euro ein Festivalticket im Kulturzentrum Komm erstehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert