Supermarkt: Fertigstellung in Siersdorf verzögert sich

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Siersdorf. Die Fertigstellung des Supermarkts in Siersdorf verzögert sich.

„Bis zum Mai dürfte er stehen”, sagt Marc Knisch, Gebietsleiter Expansion bei der Niederlassung Kerpen des künftigen Betreibers Netto. Ursprünglich hatte der Investor, die Unternehmensgruppe Gaschler, Hergartz/Allgäu, gehofft, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft die Immobilie an den Pächter Netto übergeben zu können.

Doch es gab Verzögerungen beim Bauplanungsverfahren. da Gutachten und Genehmigungen später als geplant vorlagen. Nach Angaben des Bürgermeisters Lothar Tertel („An uns liegt es nicht”) sind beim Kreis Düren derzeit noch nicht alle Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange eingetroffen.

Jetzt hofft Netto, so Knisch, dass noch vor Beginn der Frostperiode die Bodenplatte an der Mühlenstraße gegossen werden kann. Gpelant ist ein Verbrauchermarkt mit knapp 4000 Artikeln auf etwa 850 Quadratmetern Verkaufsfläche, mit Lager und Backshop sind es 1100 Quadratmeter. Geschaffen werden bis zu 15 Arbeistplätze. Gaschler beziffert die Gesamtkosten auf 1,5 Millionen Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert