Stromausfall: Kurzschluss im RWE-Hochspannungsnetz

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Wegen eines Kurzschlusses in zwei 110 Kilovolt-Leitungen im RWE-Hochspannungnetz ist am Donnerstagmorgen in der Stadt Jülich, in Teilen von Titz sowie im Industriegebiet Aldenhoven der Strom ausgefallen.

Die Umspannanlage Jülich war von 8.21 bis 9.05 Uhr spannungslos, teilte der Betreiber, die RWE-Tochergesellschaft Rhein-Ruhr-Verteilnetz GmbH, Wesel, mit.

Durch die Defekte in der Umspannanlage konnte kein Strom mehr in das Netz der Stadtwerke Jülich GmbH und der EWV GmbH, Stolberg, eingespeist werden.

Nach RWE-Angaben sind in der Umspannanlage wegen Bauarbeiten zurzeit Baueinsatzkabel zwischen dem alten und neuen Teil der Anlage verlegt. Aus bisher unbekannten Gründen trat an beiden Kabeln ein Defekt auf und führte zum Ausfall der Anlage.

Die Stromversorgung konnte in Teilen bereits nach einer halben Stunde wieder hergestellt worden. Alle Netzkunden waren dann nach 45 Minuten wieder versorgt, so ein RWE.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert