Straßenfest und mehr ergänzen den 8. Triathlon

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
10246443.jpg
Bürgermeister Ralf Claßen und Gemeinde-Mitarbeiterin Marion Colling präsentierten im Aldenhovener Rathaus das Programm für das Straßenfest anlässlich des 8. Indeland-Triathlon. Foto: Wolters

Aldenhoven. Die Gemeinde Aldenhoven nutzt auch den 8. Indeland-Triathlon dazu, den Sportfreunden, die ihnen am Sonntag, 21. Juni, durch den Zieleinlauf der insgesamt vier Wettbewerbe im Römerpark praktisch ohnehin ins Haus stehen, im Rahmen eines Straßenfestes zwischen Gnadenkapelle und Ludwig-Gall-Haus zu versorgen, zu unterhalten und das vielfältige Angebot der Merzbachgemeinde zu präsentieren.

Im Römerpark selbst ist einmal mehr ein abgetrennter Bereich für die Sportler und deren Angehörigen vorgesehen, berichtete Bürgermeister Ralf Claßen unlängst im Rathaus. Wie dort weiter zu hören war, können sich Sportbegeisterte, die außerhalb des Triathlons selbst sportlich aktiv werden möchten, ab 11 Uhr in Ferdy‘s Gym im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ am 4. Aldenhovener Cycling-Marathon beteiligen.

Weiterhin stellte der Bürgermeister das Bühnenprogramm und weiterer Attaktionen vor, die den Tag über im gesamten Ortskern ablaufen. So tanzen über die auf dem Kirchplatz errichtete Bühne von 12 Uhr an Mädchen und Jungen der Kindergärten „Regenbogen“ und „St. Elisabeth“, die an der Bühne auch mit einem Waffelstand bzw. Tanz- und Bewegungsparcour vertreten sind. Auch Gruppen des Turnvereins und des TSC Aldenhoven führen sportliche Beiträge vor.

Die passende Begleitmusik steuern Alleinunterhalter Benno Bladowski, das Trio „Lost in Music“ aus Siersdorf sowie der Aldenhovener Schlagersänger Marcus Luca bei, der in einem weiteren „Heimspiel“ sein neues Album ab etwa 16.45 Uhr präsentieren wird. Vater „Juppi“ Derwall übernimmt derweil die musikalische Gestaltung am Ludwig-Gall-Haus.

Während auf der Alten Turmstraße eine Auto-Schau geplant ist, zwischen die die Stände diverser Schausteller gemischt werden, die wiederum auch am Ludwig-Gall-Haus zu finden sind, konzentrieren sich die St. Sebastianus-Schützen in „ihrem“ Alten Turm auf die Beköstigung der Gäste mit Getränken und Gegrilltem. Die großformatigen Reisemobile der Firma Mareien Caravaning fahren nach den bisherigen Planungen auf dem Place d‘Albert vor, wo sich Interessenten umfassend informieren können.

Weitere Vereine aus Aldenhoven, die sich beim Straßenfest engagieren, sind die Marinekameradschaft, die KG Turmschwalben und der TSC Aldenhoven, der auch mit Kuchentheke und Kinderschminken beteiligt ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert