Stetternicher Damen im Pokalhit

Letzte Aktualisierung:

Stetternich. Für den SC 08 Stetternich findet am Sonntag, 21. Februar, das größte Spiel der Vereinsgeschichte seit rund 50 Jahren statt. Damals hatten die Herren eine Runde im Pokalwettbewerb auf Verbandsebene gespielt.

Die SC-Damen haben sich im vergangenen Jahr durch den Gewinn des Kreispokals als alleiniger Vertreter des Kreises Düren qualifiziert und trafen im Dezember im Erstrundenspiel auf den Landesligisten SC Dirmerzheim (bei Erftstadt). Dieser konnte nach recht zurückhaltendem Beginn im Laufe de Spiels immer mehr in Bedrängnis gebracht und letztlich verdient mit 2:0 geschlagen werden.

In der nächsten Runde am Sonntag tritt die Mannschaft des SC 08 gegen den hohen Favoriten SV Menden (bei Siegburg) an, seines Zeichens derzeit Tabellenfünfter der Mittelrheinliga. Die Mendener Damen hatten in der ersten Runde knapp im Elfmeterschießen die Oberhand gegen den 1. FFC Bergisch-Gladbach behalten, früher eines der großen Aushängeschilder des deutschen Frauen-Fußballs.

Anstoß in Welldorf

Der Anstoß zum Spiel erfolgt um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Welldorf-Güsten, den der Nachbarverein angesichts des Wetters uneigennützig für dieses Spiel zur Verfügung gestellt hat.

Das Trainergespann Mirko Kos und Uwe Giesen kann zwar nicht auf alle Spielerinnen zurückgreifen, sieht aber eine kleine Chance, wenn die Gäste nervös werden. Ein Spielverlauf wie in der ersten Runde wäre optimal. Da beide Mannschaften zuletzt nur bei Hallenturnieren aktiv waren, sind auch die Gegnerinnen vermutlich läuferisch nicht voll auf der Höhe.

Der SC 08 besitzt einige gute Einzelspielerinnen, die es schaffen könnten, dem zwei Klassen höher spielenden SV Menden Paroli zu bieten. Inwieweit das im Kollektiv auch möglich ist, bleibt abzuwarten, zumal die Mendenerinnen im Winter durch ihren eigenen Kunstrasenplatz viel bessere Trainingsbedingungen als der SC 08 besitzen.

Die SC 08-Damen wollen sich jedenfalls am Sonntag von ihrer besten Seite zeigen und hoffen mit der Unterstützung vieler Fans auf einen weiteren großen Erfolg der Vereinsgeschichte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert