Stauden getauscht: Kein Gartenfreund geht mit leeren Händen

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14392833.jpg
Fleißig haben die Gartenfreunde ihre Pflanzen getauscht und Erfahrungen miteinande rgeteilt. Foto: Król

Inden. Frauenmantel, Taglilien, Funkien und Christrosen, Pfingstrosen und Sonnenhut, dazwischen Waldmeister, Bärlauch, Liebstöckel, ja sogar Meerrettich und viele andere Kräuter waren nicht in den Grünabfall gewandert, sondern warteten im Hof der Familie Dahmen auf neue Besitzer.

Bei den Rheinischen Landfrauen, Ortsgruppe Niederzier Inden, ist es seit vielen Jahren üblich, solche Schätze, die zu üppig geworden sind, bei den ersten Gartenarbeiten auszusortieren und beim Staudentauschmarkt anzubieten. Jeder Gartenfreund ist willkommen, doch kaufen kann man nichts.

Wer allerdings nichts zum Tauschen mitgebracht hatte, ging nicht mit leeren Händen vom Hof. Es wurde reichlich von dem, was auf dem Traktoranhänger aufgehäuft lag, verschenkt. Allerdings freuten sich Angelika Eller, Vorsitzende der Landfrauen, und Gastgeberin Ria Dahmen mit ihren fleißigen Helferinnen über eine kleine Spende. Sie geht nicht in die eigene Kasse sondern an Peter Borsdorff und seine Aktion „Running for Kids“.

Neben dem Tauschmarkt wartete auch eine gut bestückte Cafeteria auf die Gäste, die die Gelegenheit nutzten, um sich über Garten- und Pflanzenfragen auszutauschen. Als kleines Dankeschön für die Bewirtung wanderte auch so mancher Euro in die Spendendose, die ebenfalls an den Mann mit dem Turnschuh weitergeleitet wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert