„Stars for Kids“: 1000 Euro für das Volleyball-Feld

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
10349451.jpg
Schulleiterin Ute Vogt Blockhaus strahlte über den stattlichen Scheck: Von links Marion Schunck-Zenker, Manuela Klösgen, Geschäftsführerin des Vereins, Thomas Helbeck, Ute Vogt Blockhaus und Peter Münstermann. Foto: Kròl

Linnich. Gerade einmal 16 Monate ist der Verein „Stars for Kids“ Echtz alt, und schon hat er über 200.000 Euro gesammelt und unzählige Male geholfen.

Angefangen hatte es mit einem kleinen Jungen aus dem Heimatdorf von Thomas Helbeck. Ihm und seinen Eltern musste dringend geholfen werden. Daraus erwuchs die Idee zu diesem Verein, denn mittlerweile hatten Helbeck und seine Freunde erfahren, wie groß gerade unter Kindern die Not oft ist und wie viel Hilfe nötig ist. Als Inhaber eines großen Tattoo-Studies beschlossen er und seine Mitarbeiter Aktionstage durchzuführen, Sammeldosen aufzustellen, bei Tattoo-Messen deutschlandweit um Hilfe zu bitten und vieles mehr.

Ein alter Bus brachte eine weitere zündende Idee. Er steht seit einigen Monaten auf Parkplätzen an Einkaufszentren und Supermärkten und wartete darauf, mit Leergut gefüllt zu werden. „10.000 Euro kamen so in knapp acht Monaten zusammen“, erklärte der Vereinsgründer. Er hat unter anderem mit dem Landtagsabgeordneten Peter Münstermann Kontakt aufgenommen, der bei seiner politischen Arbeit oft erfährt, wo Hilfe nottut. Er hatte ihn dann auch auf die Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland in Linnich aufmerksam gemacht.

Diese Schule möchte ihr Außengelände weiter ausstatten, denn dort fehlt noch ein Betätigungsfeld für die älteren Schüler. Ein Beachvolleyball-Feld wäre schön, meint das Kollegium. Ein weiterer Wunsch wäre ein Außen-Kicker. So kam dann Thomas Helbeck einmal vorbei, sah sich in der Schule um und entschloss spontan, zunächst einmal 1000 Euro für die Anschaffung des Volleyballfeldes zu stiften.

Als nächstes, so versprach er, werde er eine Aktion starten, um auch das Geld für den Außenkicker zu sammeln. Begleitet wurde er bei seinem Besuch von Peter Münstermann und der stellvertretenden Linnicher Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert