Stämmige Stauden, zartes Grün auf der Pflanzentauschbörse

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
12114431.jpg
Wiederum reges Interesse fand die Stauden-Tauschbörse der Landfrauen bei Margret Frings (2.v.r.), Hausherrin und Kreisvorsitzende. Foto Greven Foto: Greven

Weiler Langweiler. Alles Mögliche war im Angebot auf der jährlich stattfindenden Stauden-Tauschbörse der Landfrauen des Kreises Düren, die am vergangenen Samstag auf dem Margaretenhof im Weiler Langweiler stattfand, dem Wohnsitz der Kreisvorsitzenden Margret Frings.

Vom kleinsten Bodendecker bis zu den mannshohen Obstbäumen, von den kleinen Erdbeerpflänzchen einer besonderen Züchtung bis zu stämmigen Himbeer- oder Johannisbeer-Sträuchern, die Ernten bis zum Winter-Anfang versprechen, war alles zu haben. Ab 13 Uhr rollten an diesem Nachmittag Limousinen aus dem ganzen Kreisgebiet an mit Pflanzen, Stauden und Sträuchern, die aus den heimischen Gärten bei der Frühjahrsbestellung überflüssig oder entbehrlich geworden waren.

Neue Besitzer

Töpfe und Zweige waren ordentlich beschriftet, so dass sich die Interessenten orientieren konnten, und die Pflanzen schnell ihren neuen Besitzer fanden. Hatte dieser nichts zum Tauschen, war das große rosarote Sparschwein für eine Spende dankbar.

Dessen Inhalt und auch die Erlöse aus der Cafeteria waren für die Aktion „Frauen helfen Frauen“ bestimmt. Übrigens, die Interessenten, die an der Tauschbörse nicht die erhofften Pflanzen gefunden hatten, wurden an der anerkannt reichhaltig mit selbst gebackenen Kuchen bestückten Theke entschädigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert