Jülich - Stadtgespräch über „Problemzone Marktplatz“ im Liveblog

Stadtgespräch über „Problemzone Marktplatz“ im Liveblog

Letzte Aktualisierung:
7220804.jpg
Schön anzusehen – allerdings vor allem von oben und von weitem: der Jülicher Marktplatz. Beim Stadtgespräch am 11. März lautet die zentrale Frage: Wie kann er attraktiver werden?

Jülich. Nach der heftigen Debatte um mögliche Veränderungen am Jülicher Marktplatz – inklusive dem Fällen einiger Bäume – gibt es inzwischen eine „Sonderkommission“. Verwaltungsfachleute, Politiker, aber auch Externe beraten in dieser Runde, was geschehen soll. Inzwischen gibt es erste Vorschläge, und auch die kommen beim Stadtgespräch am Dienstagabend zur Sprache.

 Unter dem Titel „Der Marktplatz: Jülichs schönste Problemzone“ gibt es Interviews vor Publikum in der Schalterhalle der Sparkasse Düren am Jülicher Schwanenteich. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt wie immer frei.

Die Reihe Stadtgespräch ist eine gemeinsame Veranstaltung des Vereins Stadtmarketing Jülich in Zusammenarbeit mit Jülicher Zeitung und Jülicher Nachrichten. Geliefert werden sollen Informationen aus erster Hand zu interessanten Themen – nun zum Marktplatz.

Der Wochenmarkt wird gut angenommen und sorgt an drei Tagen für durchaus lebhaftes Treiben vor und neben dem Altem Rathaus. An den anderen Tagen ist erheblich weniger los, manchmal zu wenig. Jedenfalls haben Besucherzählungen ergeben, dass es eklatante Unterschiede in der Innenstadt gibt: In der Kölnstraße „brummt“ es ziemlich oft, rund um den Markt eben weniger. Warum ist das so? Wie lässt sich das ändern? Welchen Beitrag kann die Stadt selbst als Anrainer mit ihrem Alten Rathaus leisten? Muss man die Fläche, die von ihren Ausmaßen her seit 450 Jahren ungefähr gleich ist, umgestalten?

Viele Fragen sind zu stellen. Dazu wurden kompetente Gesprächspartner eingeladen, die einige Antworten und ihre Einschätzungen in drei Interviewrunden liefern. Das sind Vertreter der Stadtverwaltung, Einzelhändler aus Jülich, die Werbegemeinschaft und die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße, die der Historie verpflichteten Vereine, der Vorsitzende des Planungsausschusses und natürlich die Fraktionen des Stadtrates.

Mitdiskutieren - über Facebook!

Die Gäste vor Ort haben am Dienstagabend ab 19.30 Uhr die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Diese Chance besteht auch für diejenigen, die nicht zum Schwanenteich kommen können: Über die Jülicher Facebookseite unserer Zeitung (www.facebook.com/azanjuelich) werden wichtige Informationen und Positionen in einem Liveticker zu verfolgen sein. Der ist erreichbar über die Schaltfläche „Live-Blog - Stadtgespräch live“. Dort können User auch Stellung nehmen oder selbst Fragen stellen.

Die Moderatoren sind Prof. Michael Gramm (Stadtmarketing) und Redakteur Volker Uerlings.

Hier geht es zum Liveblog.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert