Stadtfest wird getragen von 80 lokalen Anbietern und Vereinen

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
14509150.jpg
Die Jülicher Werbegemeinschaft freut sich auf ihr nächstes Event: (v.l.) Hella Eschweiler, Ute Werner, Benjamin Loevenich, Werner Eikermann, (2. Reihe v.l.) Dirk Spenrath, Ottmar Dreyling und Sandra Breuer. Foto: ptj

Jülich. „Es kann wirklich niemand mehr sagen: Hier ist nichts los.“ Das betonte Ute Werner, Vorsitzende der Jülicher Werbegemeinschaft, bei der Vorstellung des Stadtfestes. Kurz nach der Auftaktveranstaltung des neuen Feierabendmarktes geht am Freitag, 19. Mai, das dreitägige Stadtfest mit bewährten und neuen Aktionen an den Start. Rund 80 lokale Anbieter und Vereine verwandeln die Herzogstadt in eine bunte, lebendige Marktzone.

Beginnend mit afrikanischer Deko reicht das Sortiment über handgefertigte Kinderkleidung, Edelstahlgeländer und Mülltonnenboxen bis hin zu Produkten aus Zedernholz. Für Kinder sind eine Kinderschleife, Karussells, Twister, Aquaball, Bungeetrampolin, Pfeilwerfen und Entenangeln geplant. An mehreren Ständen können die Besucher Durst und Hunger stillen. Traditionell ist der Sonntag, 21. Mai, von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. An diesem Tag stehen auch zwei Neuerungen an.

Zunächst wird eine „gute alte Tradition“ wiederbelebt, nämlich der Kindersachenflohmarkt von 10 bis 18 Uhr, an dem Kinder und Jugendliche kostenlos teilnehmen können. Der Vize-Vorsitzende Benjamin Loevenich erinnert sich, dass er als Jugendlicher „immer dabei war“. Eine Premiere ist die ökumenische Ausrichtung des Open-Air-Gottesdienstes, der bei trockener Witterung am Sonntag um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz gefeiert wird. „Schließlich haben wir nicht nur Katholiken in der Stadt“, begründete Ute Werner. Den Gottesdienst leiten Propst Josef Wolff und Pfarrer Horst Grothe.

Auf dem Marktplatz eröffnen Werner und Bürgermeister Axel Fuchs das Fest am Freitag um 19 Uhr. Im Anschluss spielt bis 23 Uhr die Coverband „It‘s live“. Ein buntes Programm geht am Samstag von 11 bis 18.30 Uhr über die Bühne, unter anderem gestaltet von den Tanzstudios Nina Romm und Thorsten Baulig und der Stadtgarde Jülich. Von 20 Uhr bis Mitternacht bringt die „Kölsche Nacht“ Stimmung ins Stadtzentrum.

Im Stundentakt wechseln sich „Die Bremsklötz“ aus Birkesdorf, „Raderdoll“ aus Kreuzau, die „Rurwürmer“ aus Birkesdorf und die „Rockin Fastelovend“-Band „Zack“ aus Düren ab.

Der Wochenmarkt wird am Samstag in die Düsseldorfer Straße verlegt, wo sich sonntags die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk präsentieren. Neun Jülicher Autohändler zeigen 150 Neuwagen, Vorführ- und Tageszulassungen auf dem Schlossplatz.

In der Kleinen Rurstraße beteiligt sich der Förderverein Stadtbücherei mit einem Bücherflohmarkt in und vor dem Kulturhaus am Hexenturm. Besonderheiten sind diesmal einige Romane in französischer Sprache, etliche Jahresbände der Zeitschrift „Kosmos“ und der Satirezeitung „Kladderadatsch“ aus dem 19. Jahrhundert.

In der Bongardstraße können Passanten in der mobilen asiatischen Küche von „Asia Food Shop“-Inhaber Peter Boeken selbst kochen. Anlässlich des 15. Jubiläums der „Galeria Juliacum“ verwandelt sich die Poststraße in eine Einkaufsmeile. Die „Big Boys & Lady of Saxophone“ spielen live, die „Dance Akademie“ zeigt ihre Tanzshow, das Fitnesscenter „FitGym 24“ ein Aerobic- und Fitness-Programm.

Sportliche Unterhaltung bietet ein betreuter Hoverboard- und Segway-Parcours. Das Autohaus Bataille präsentiert seine Autoschau, der Friseursalon Mundt schneidet Kindern für einen guten Zweck die Haare. Ferner stellt die Gesamtschule Niederzier/Merzenich ihre eigens für das Stadtfest hergestellten Kunstprojekte aus.

Gesperrt werden neben den am Stadtfest beteiligten Straßen Marktstraße, Kurfürstenstraße, die Durchfahrt von der Stiftsherrenstraße zur Kölnstraße, Kölnstraße und ein Stück Düsseldorfer Straße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert