Stadtbücherei: Lektüre mit dem Prädikat empfehlenswert

Letzte Aktualisierung:

Jülich. „Sie strahlen so viel Freude an Literatur aus, die ansteckend wirkt. Auch wir lassen uns immer wieder gern anstecken und sind gespannt, welche neuen Bücher Sie uns heute Abend mitgebracht haben.“ Die Leiterin der Stadtbücherei, Mirka Reef, erinnerte bei der Begrüßung daran, dass Gudrun Kaschluhn nun schon seit etlichen Jahren Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt vorstellt.

Gudrun Kaschluhn hatte wieder einen großen Koffer voller Bücher mitgebracht und drei Mitstreiterinnen, Marianne Lohmer, Ria Watrin und Petra Schwarz-Valentin, die ebenfalls Bücher vorstellten.

Neu war dieses Mal, dass Gudrun Kaschluhn neben Romanen wie „Requiem“ von Frances Itani oder Karine Giebel „Die Flügel mein Engel zerreiß ich dir“ –„ein harter Thriller. Nichts für empfindsame Gemüter“ – auch Jugendbücher wie „Wo ein bisschen Zeit ist“ von Emil Ostrovski vorstellte. Diese empfahl sie zum Teil auch als Familienlektüre.

Auch Bilderbücher holte Gudrun Kaschluhn aus ihrem Koffer. Der Leserschaft besonders ans Herz legte sie „Lieselotte sucht“, ein Suchspaß mit Überraschungen.

In szenischem Vorlesen ließ Petra Schwarz-Valentin den Witz des Romans von Clare Furniss „Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb“ lebendig werden: Aus der Sicht eines 15-jährigen Mädchens wird ihre etwas andere Familie vorgestellt.

Krimis wie Andrea Maria Schenkels historischer Mordfall „Finsterau“ und Thriller wurden ebenso vorgestellt wie Sachbücher über Geschichte – etwa „1815: Der Wiener Kongress und die Neugründung Europas“ von Thierry Lenz –, Naturwissenschaft und neue Weltsicht beispielsweise in Neil Shubins „Das Universum in Dir“.

Neben einem unterhaltsamen Abend mit Sekt oder Selters konnten die Literaturfreunde viele Anregungen mit nach Hause nehmen. Die vorgestellten Titel eignen sich nicht nur für die Eigenlektüre, sondern auch als Buchgeschenke.

Zum Abschluss schenkte Gudrun Kaschluhn einige Exemplare ihrer Lieblingsbücher der Jülicher Stadtbücherei. Deren Leiterin, Mirka Reef, versprach, die Bücher so schnell wie möglich einzuarbeiten, damit die Leser sie bald ausleihen und darin schmökern können. Etliche sind bereits als e-book in der Onleihe verfügbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert