Stadt will Jägerhof in Stetternich anmieten

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Bei der Unterbringung von Flüchtlingen wird die Stadt Jülich im kommenden Jahr zumindest eine Atempause bekommen, wenn die Erstaufnahmeeinrichtung ihren Betrieb auf der Merscher Höhe aufgenommen hat.

Die bis zu 1000 Menschen, die dort unterkommen, werden auf das städtische Kontingent angerechnet, so das eine zeitlang keine weiteren Flüchtlinge zugewiesen werden. Allerdings gibt es noch zahlreiche Menschen, die übergangsweise einquartiert worden: wie in die alte Schirmerschule, die Alte Schule Pattern, Container in Güsten oder das Pfarrhaus Selgersdorf.

Daher hat der Jülicher Haupt- und Finanzausschuss jüngst in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, auch das frühere Hotel Jägerhof in Stetternich anzumieten. Das geschieht nicht sofort, soll aber nach einer Modernisierung erfolgen, wie zu erfahren war. Hier finden 40 bis 45 Menschen Platz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert