Stadt-Schützen ohne König

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:

Jülich. „Schade, dass wir keinen König haben. Intensivste Bemühungen haben nicht gefruchtet”, bedauern Vorsitzender Helmut Vonderbank und Werner Lüttgen von der St. Rochus-Bruderschaft Jülich.

Beide hätten das Amt nicht wiederholt übernehmen können, aufgrund der fünfjährigen Sperrfrist innerhalb der Bruderschaft „damit jeder mal König werden kann”.

Im Vordergrund der Festivitäten mit Prominentenschießen, Meisterparty, Krönung, Festzug und Prinzenball im September wird der 19-jährige Jungschützenprinz Tobias Weingartz stehen, dessen Arbeitgeber ihn am Fronleichnamstag lediglich für die Zeit des Vogelschusses freistellte. Mit dem achten Schuss holte er den in sechs Metern angebrachten Vogel von der Stange.

Schülerprinz ist der 15-jährige Kevin Lüttgen, dessen neunter Schuss der entscheidende Treffer war. Als Ehrenkönig qualifizierte sich Werner Lüttgen senior mit dem zehnten Schuss, er erhält Ehrung und Kette, hat aber keinerlei Verpflichtungen. Die Patenschaft hatte Udo Zimmermann von der Sparkasse Düren übernommen (wir berichteten). „Ein würdiges Fest mit tollem Prinzenball in der Stadthalle” ist natürlich versprochen. Wenn der Prinz im Mittelpunkt des Schützenfestes steht, werden sich natürlich „mehr junge Leute angezogen fühlen”, will Vonderbank die Wendung positiv sehen.

Im königsfreien Jahr 2000 hatte das Hauptaugenmerk den Altmajestäten gegolten. Die Tatsache, dass mehrere Bruderschaften in diesem Jahr auf ihren König verzichten müssen, bestärkt den Brudermeister, darin einen Trend der Zeit zu sehen.

Aufgrund der Unabhängigkeit von Wetterlaunen wird der Königsvogelschuss weiter in der Wagenbauhalle der Rursternchen ausgetragen. Hier haben die Rochusschützen „eine tolle neue Heimat gefunden”, dankt Vonderbank der Jülicher Karnevalsgesellschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert