Jülich - Stadt schraubt Höhe der Wasserfontäne herunter

Stadt schraubt Höhe der Wasserfontäne herunter

Letzte Aktualisierung:
8107944.jpg
Nach getaner Neueinstellung der Wasserfontäne hieven Georg Kreuel (l.) und Dietmar Frings vom Tiefbauamt der Stadt Jülich das knallrote Dienst-Ruderboot auf die Ladefläche ihres Fahrzeugs. Foto: Wolters

Jülich. Eine Bootspartie auf dem Schwanenteich unternahmen am Montag Georg Kreuel und Dietmar Frings vom Jülicher Tiefbauamt. Die beiden Mitarbeitern frönten dabei allerdings nicht ihrem Freizeitvergnügen, nachdem sie das Dienst-Ruderboot zu Wasser gelassen hatten, sondern sie hatten einen Auftrag zu erledigen.

Für die Fontäne des Schwanwenteichs hatten sie unlängst eine neue Pumpe installiert, die den Vorteil hat, dass sie im Vergleich zum Vorgängermodell erheblich weniger Strom verbraucht. Testweise wurde die Höhe der Wasserfontäne so eingestellt, dass sie recht weit über die Wasseroberfläche herausschießt.

Offenbar zu hoch und weit, denn bei einer stärkeren Brise von der Rathausseite her kann es passieren, dass Passanten auf dem Gehweg der Bahnhofstraße durch Wassertröpfen benetzt werden, die vom Teich her quer über die Fahrbahn geweht werden.

Hier traten Kreuel und Frings in Aktion, die ihre langen Wathosen angezogen hatten, bevor sie ins Ruderboot stiegen. Die Beinkleider waren auch notwendig, denn zum Verstellen der Pumpe mussten beide das Boot verlassen, was bei der geringen Wassertiefe allerdings keine Probleme mit sich brachte. Nun sprudelt das Wasserspiel in einer sozialverträglichen Höhe, die sich – wie gezeigt – verändern lässt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert