Stadt Jülich gewährt Roma einen längeren Aufenthalt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Stadt Jülich hat den Roma, die noch am Reitplatz campieren, einen längeren Aufenthalt genehmigt. Das sagte Hans Pinell vom Ordnungsamt am Donnerstag.

Auschlaggebend für diese Entscheidung sei, dass sich ein Kind der dort noch lagernden Familie im Krankenhaus befände und ein Auto defekt sei. Zudem habe die Familie den Lagerplatz „wirklich aufgeräumt” und ein „vernünftiges Verhalten” zugesichert, erläuterte Pinell.

In den vergangenen vier Wochen hatten dort bis zu 40 Wohnwagen gestanden, deren Bewohner, so aufgebrachte Bürger, das angrenzende Naturgebiet „versaut” hatten, weil keine Toiletten vorhanden waren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert