Jülich - St.-Rochus-Schützenbruderschaft stößt auf das neue Jahr an

St.-Rochus-Schützenbruderschaft stößt auf das neue Jahr an

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
9232361.jpg
Hoch die Gläser auf das neue (Schützen)jahr: Seit 25 Jahren richten die Rochusschützen den Neujahrsempfang in ihren wunderschön geschmücken Räumen im Kulturbahnhof aus. Foto: Jagodzinska

Jülich. Schon seit 25 Jahren begeht die St.-Rochus-Schützenbruderschaft in ihren wunderschön geschmückten Vereinsräumen im Jülicher Kulturbahnhof ihren Neujahrsempfang mit Sekt, Bier und Häppchen. Was hat sich in dieser Zeit verändert?

„Es ist heute schwierig, die Jugend für die Tradition zu begeistern“, bringt Brudermeister Helmut Vonderbank das Problem auf den Punkt, das rund 20 von 24 Bruderschaften im Bezirksverband Jülich gut kennen. „Jungschützen haben wir einige - man denke an das Jungschützenpaar Philipp Weingartz und Stella Kraus, zurzeit das Aushängeschild der Bruderschaft -, aber man muss von unten bei den Schülerschützen ansetzen“, so der Brudermeister. Weil die Resonanz bei der neu aufgelegten Bierbörse viel größer war als zur traditionellen Meisterparty der Rochusschützen zu gehen, wird in diesen Tagen im Vorstand der Bruderschaft beraten, „das Schützenfest ein wenig umzumodeln“. Mehr will Vonderbank aber noch nicht verraten.

Bei der letzten Jahreshauptversammlung im März 2014 bekam die Bruderschaft mit Kevin Lüttgen und Tim Ritz zwei neue junge Beisitzer. Gleichzeitig stellte sich Werner Lüttgen nicht mehr zur Vorstandswahl zur Verfügung. Seinen Platz als zweiter Vorsitzender füllt nun Franz-Peter Sussmann, der die kurze Ansprache beim Neujahrsempfang übernahm und die Termine im Schützenjahr bekannt gab: Zur nächsten Jahreshauptversammlung laden die Rochus-Schützen am Montag, 9. März, ins Rochusheim. Der Bruderschaftstag mit dem traditionellen Rochusmahl findet am Sonntag, 15. März, am selben Ort statt. Der Königsvogelschuss folgt am Fronleichnamstag, 4. Juni. Natürlich hoffen Vonderbank und Sussmann, „dass jemand den Vogel runter holt“ und die Bruderschaft als Majestät präsentiert.

Das Prominentenschießen im vereinseigenen Schießstand im KuBa steht am Freitag, 28. August, auf dem Programm. Zur Meisterparty öffnet die Stadthalle am Freitag, 11. September, ihre Türen. Festzug und Königsball in der Stadthalle sind für Samstag, 12. September geplant.

Mit dem Frühschoppen in der Stadthalle klingt das Schützenfest am Sonntag, 13. September aus. Der Kreis schließt sich am Samstag, 9. Januar 2016, wenn wieder Gottesdienst und Neujahrsempfang anstehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert