St. Rochus-Schützen blicken auf 195-jährige Bruderschaftsgeschichte

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
8595682.jpg
Im Rahmen des traditionellen Schützenfestes nutzten Helmut Vonderbank (v.r.) und Schützenpate Peter Münstermann (MdL) die Gelegenheit, einige langjährige Bruderschaftsmitglieder zu ehren. Foto: Horrig

Jülich. Drei Tage lang feierte die St. Rochus-Schützenbruderschaft Jülich, die mittlerweile auf 195 Jahre Bruderschaftsgeschichte blickt, ihr traditionelles Schützenfest. Im Mittelpunkt des Geschehens standen Ehrenkönig Karl-Heinz Schmidt mit Ehefrau Ulla sowie Jungschützenprinz Philipp Weingartz mit seiner Begleitung Stella Kraus.

Mit einer fetzigen Disco für Jung und Alt in der Stadthalle eröffneten die Rochusschützen am Freitag ihre Feierlichkeiten. Zur Krönungsmesse trafen sich die Mitglieder der Bruderschaft, Freunde, Gönner und Kirchgänger in der Rochuskirche, wo die Majestäten die Zeichen ihrer Würde empfingen.

Bevor sich Samstagabend der bunte Festzug in Bewegung setzte, galt es noch, bei einer Kranzniederlegung den toten Bruderschaftsschwestern, -brüdern und den Gefallenen der Kriege zu gedenken. Wie in jedem Jahr ließen es sich die Rochusschützen nicht nehmen, der Senioreneinrichtung St. Hildegard einen kurzen Besuch abzustatten.

Ehrung Prominentenschießen

Zum Königsball in der Stadthalle spielte die Musikgruppe „Silverstars“ auf. Das Schützenfest endete mit einem zünftigen Frühschoppen, bei dem es für Brudermeister Helmut Vonderbank und Schützenpate Peter Münstermann galt, langjährige Mitglieder und die Sieger des Prominentenschießens zu ehren.

So dankten beide Franz und Marlene Imhof sowie Ursula Brendt für 25-jährige Treue zur Bruderschaft sowie Marlene Lücking und Agnes Lüttgen für 30-jährige Mitgliedschaft in der Schützenfamilie. Präses Konni Keutmann erhält ebenfalls eine Ehrung für 25 Jahre Bruderschaftszugehörigkeit.

Die Ergebnisse des Prominentenschießens, Damen: 1. Anke Brandt (434 Ringe), 2. Helga Contzen (343), 3. Ira Cremer (333); Herren: 1. Norbert Mucha (293 Ringe), 2. Martin Marquart ( 285), 3. Felix Lenzenhuber (284); Mannschaften: 1. Lucky Stars 2 (1112 Ringe), 2. Herzogstädter Herren (1103), Sußmann Frauen (1091).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert