St.-Matthäus-Bruderschaft Pattern: Plan für das Schützenfest fest

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Neu-Pattern. Pattern schmückt sich für das große Schützenfest, das am kommenden Wochenende gefeiert wird. Es ist wie immer das erste dieser Art in der Region und wird wie immer große Anziehungskraft nicht verfehlen. In der Tat ist es so, dass dieses Fest Besucher aus der ganzen Umgebung anzieht.

Die St.-Matthäus-Schützenbruderschaft gehört zu den größten des Bezirksverbandes Jülich. Ihre öffentlichen Auftritte sind stets von der Anzahl der Aktiven her gesehen sehr beachtenswert. Ihr Schützenfest ist bis ins Detail organisiert. Der Dienstplan für die Vorbereitung und Umsetzung des Festes würde einer Bundeswehreinheit zur Ehre gereichen. Das setzt voraus, dass alle Mitglieder Einsatz zeigen, Brudergeist und Kameradschaft gewährleisten, damit hier alles klappt und das große Fest gelingt.

Festauftakt ist am 1. Mai. Um 18 Uhr treten die Schützen am Ludwig-Gall-Haus an, um das in der Alte Turmstraße wohnhafte Königspaar Jürgen und Marianne Berg zum Festzelt in Neu-Pattern zu geleiten, wo um 20 Uhr der Schützenball mit der Coverband aus Würselen beginnt.

Am Samstag, 2. Mai, findet um 17 Uhr der Festgottesdienst in der Niedermerzer Pfarrkirche statt, wo Präses Pfarrer Wilhelm Maqua die Majestäten krönen wird. Neben dem Königspaar Jürgen und Marianne Berg zählen dazu Prinzessin Laura Kreft und Schülerprinz Bastian Breuer. Am gleichen Abend ist der Königsball mit der Band „Party Express“. Die Majestäten mit Gefolge werden von der Residenz in der Alte Turmstraße zum Festzelt geleitet.

Am Sonntagmorgen wird man um 10.30 Uhr der Gefallenen am Ehrenmal in Neu-Pattern gedenken. Dem schließt sich der Frühschoppen an. Um 15 Uhr ist ein weiterer Höhepunkt im Programm, der große Festzug mit einigen Nachbarbruderschaften. Ausklang dieses Tages ist ein gemütliches Beisammensein mit den Bläserfreunden Kinzweiler.

Das Schützenfest endet am Montag, 4. Mai, mit dem um 10.30 Uhr beginnenden Dankgottesdienst in der St. Matthäus-Kapelle und traditionellen Familienfrühschoppen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert