Linnich - St. Josef-Krankenhaus: Qualitätssiegel für weitere drei Jahre

St. Josef-Krankenhaus: Qualitätssiegel für weitere drei Jahre

Letzte Aktualisierung:
15031538.jpg
Stolz auf das Qualitätssiegel sind (von links): Günter Weingarten (Pflegedirektor), Heike Kaletsch (pCC), Judith Kniepen (stellvertretende Kaufmännische Direktorin), Hedwig Semmusch (pCC), Gábor Szük (ehemaliger Geschäftsführer), Volker Rentemeister (Verwaltung) und der Ärztliche Dirketor Dr. med. Achim Fritz. Foto: M. Borchardt

Linnich. Das St. Josef-Krankenhaus Linnich war im sogenannten Förderaudit wieder erfolgreich. Diese externe Überprüfung nach der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 und nach den Regeln der proCumCert findet regelmäßig statt. Alle drei Jahre steht das Zertifikat auf dem Prüfstand, und es findet die Rezertifizierung statt.

Ziel dieser Überprüfungen ist, die bestmögliche Patientenversorgung zu erreichen. Das hauseigene Qualitätsmanagement hilft dabei, Abläufe zu verbessern und zu verschlanken, die Patientensicherheit zu erhöhen und gleichzeitig die Patientenzufriedenheit zu steigern. Alle Arbeitsprozesse im Krankenhaus werden dabei auf einen wirtschaftlichen und effizienten Ressourceneinsatz überprüft und im Sinne der Patienten kontinuierlich optimiert. Die medizinischen Abläufe von der Aufnahme bis zu Entlassung werden dargelegt. Dabei sollen Verbesserungspotenziale in der Organisation erkannt und für Veränderungen genutzt werden. Denn auch dieser Bereich entwickelt sich stetig weiter.

Die Prüfungskriterien der pCC, die speziell für konfessionelle Krankenhäuser entwickelt wurden, bescheinigen zudem, dass die Umsetzung ethisch-christlicher Grundwerte, die besondere Fürsorge und Zuwendung gegenüber Patienten und auch Angehörigen, das christliche Leben im Alltag sowie der besonders respektvolle Umgang mit allen Religionen in diesem Krankenhaus einen herausragenden Stellenwert besitzen.

Die Visitatoren lobten zum Abschluss die kontinuierliche Weiterentwicklung des St. Josef-Krankenhauses. In allen Bereichen und auf allen Stationen trafen sie äußerst engagierte und motivierte Mitarbeiter an, die zu konstruktiven Gesprächen bereit waren.

Die DIN EN ISO 9001:2008 ist eine internationale Qualitätsnorm und beschreibt, welchen Anforderungen das Managementsystem eines Unternehmens genügen muss, um einem bestimmten Standard bei der Umsetzung des Qualitätsmanagements zu entsprechen. An der Zertifizierungsgesellschaft sind alle relevanten Organisationen des Gesundheitswesens beteiligt: Bundesärztekammer, Deutscher Pflegerat, Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert