Körrenzig - St.-Antonius-Schützen: Kommandant tritt nach 50 Jahren ab

St.-Antonius-Schützen: Kommandant tritt nach 50 Jahren ab

Letzte Aktualisierung:
9505405.jpg
Beförderungen und Ehrungen standen ganz oben auf der Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung der St-Antonius-Schützenbruderschaft Körrenzig. Foto: Kròl

Körrenzig. Mit einigen alt bewährten Kräften, aber viel neuem Schwung und jüngeren Gesichtern wird die St.-Antonius-Schützenbruderschaft Körrenzig ins neue Geschäftsjahr starten. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die traditionsgemäß zum Patronatsfest stattfindet, standen eine Reihe von Verabschiedungen und damit auch Neuwahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung.

Dank sagte Brudermeister Joachim Hansen seinem bisherigen Schriftführer Alfred Schmitz, dem stellvertretenden Kassierer Martin Emunds, Bruno Schulz, der lange Jahre die Kasse geführt hatte, und nicht zuletzt Wilfried Gorisek, der 50 Jahre lang als Kommandant aktiv war. Seine Aufgabe wird Eddie Motes übernehmen.

Das Amt des Kassierers ging an den bisherigen stellvertretenden Brudermeister Manfred Creuels. Sein Amt wiederum übernahm Schießmeister Heinz Willi Esser; für ihn rückte sein Stellvertreter Thomas Kleinen in den ersten Rang.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Bernd Przybylski als Schriftführer, Dennis Tholen als stellvertretender Kassierer, Dominik Küppers als stellvertretender Jungschützenmeister und Andrè Kleinen als stellvertretender Schießmeister. Dem langjährigen Kassierer Bruno Schulz wurde an diesem Tag eine besondere Ehrung zu teil. Er wurde vom Dekanatsbundesmeister Achim Karlowicz mit dem Hohen Bruderschaftsorden für seine Verdienste ausgezeichnet. Unter seiner Verantwortung konnte in den vergangenen zehn Jahren der Kassenbestand und die jährlichen Umsätze so gesteuert werden, dass die Bruderschaft auf einer absolut soliden Basis steht.

Auch standen einige Beförderungen an. Marc Peters wurde in den Rang des Oberleutnants befördert, und Eddie Motes erhielt seine Schulterstücke vom Präsidenten und bisherigen Kommandanten. Wilfried Gorisek, der sein goldenes Jubiläum als Kommandant feiern durfte, wurde zum Marschall ernannt und erhielt Stab und Säbel als Zeichen seines Ehrenamtes.

Geehrt wurden an diesem Tag auch die Vereinsmeister im Schießsport. Ausgezeichnet wurden darüber hinaus langjährige Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft ehrte die Versammlung Sebastian Schmitz, 40 Jahre gehören Alfred Gießbach, Alex Meisen, Alfred Schmitz und Franz Willi Sodekamp der Bruderschaft an und 65 Jahre Josef Coenen. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert