Koslar - Spaß und fröhliche Balljagd: Der Kindergarten-Cup

Spaß und fröhliche Balljagd: Der Kindergarten-Cup

Von: brit
Letzte Aktualisierung:
12370503.jpg
Mit viel Spaß und Begeisterung waren die kleinen Kicker bei der Sache, mit ebenso viel Begeisterung angefeuert vom Publikum. Foto: B. Sylvester

Koslar. An der Zufahrtstraße ist kein freier Parkplatz mehr zu finden, auf dem Sportplatz des SV Viktoria herrscht Hochbetrieb schon am frühen Samstagvormittag. Der Grund? Zum ersten Mal überhaupt hat der Sportverein zum Kindergarten-Cup eingeladen.

Jülicher Kindertagesstätten sind der Einladung gefolgt und haben ihre Mannschaften ins Turniergeschehen geschickt. „Wir wollten die bestehenden Kooperationen, die wir mit mehreren Kitas schon haben, mit noch mehr Leben füllen“, erklärt Vereinsvorsitzender Ralf Coenen die Idee hinter dem Cup. Verantwortlich für die Organisation waren Wolfgang Speier und Stefan Schlepütz – gemeinsam mit einem großen Team aus vielen ehrenamtlichen Helfern haben diese beiden eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt, die auf sicht- und hörbare Begeisterung stieß.

Die Taktik der Mini-Kicker war sicherlich verbesserungswürdig, die Begeisterung für das Spiel – ob nun mit oder ohne Ball – war jedoch kaum zu toppen. Auf zwei kleinen Spielfeldern liefen die maximal sechsjährigen Spielerinnen und Spieler, oft alle gemeinsam, dem Ball hinterher. Manch einer zeigte ausgeprägtes Talent für das Spiel und trug sich gleich mehrfach in die Torschützenliste ein. Doch um Tore oder gar Siege ging es bei diesem Turnier nicht, der Spaß stand im Vordergrund.

So stand nicht nur das Fußballspiel als solches auf dem Turnierprogramm. An den einzelnen „EM-Stationen“ durften die Kinder obendrein ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und zum Beispiel mit Wasser gefüllte Getränkeflaschen mit dem Ball umschießen. Auch hier wurden Treffer vom begeisterten Publikum mit viel Beifall belohnt.

„Das ist eine tolle Sache. Schön, dass es nicht nur ums Fußballspielen geht“, stellte eine Erzieherin mit zufriedenem Blick auf ihre Schützlinge fest. Ähnlich zufrieden ließ auch Vorsitzender Coenen seinen Blick über den gut besuchten Sportplatz schweifen. „Gestern Jufa-Cup, heute morgen der Kindergarten-Cup, heute Nachmittag ‚Unser Dorf spielt Fußball‘ und morgen geht es mit dem Jufa-Cup weiter. Das Wochenende ist ausgebucht, so soll das sein“, freute sich Ralf Coenen mit einer Verbeugung: „Ohne die vielen fleißigen Hände hier wäre das alles überhaupt nicht möglich.“

Eines steht in jedem Fall schon fest: Der Kindergarten-Cup soll zu einer dauerhaften Einrichtung werden und wird im kommenden Jahr definitiv wieder veranstaltet werden. Die teilnehmenden Kindertagesstätten in diesem Jahr waren: St. Franz-Sales als „Sales Soccer“, St. Marien als „Marienkicker“, die Kleinen Füchse als „Wilde Füchse“, St. Walburga Güsten als „Sandburgstürmer“, die Kita Unterm Regenbogen als „Rainbow Soccers“ und die Kita Sternschnuppe als „FC Flitzer“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert