Sparkassen-Spende fließt komplett in Jülicher Haushalt

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Abstimmung endete überraschend, aber eindeutig. Die 300.000 Euro „schwere“ Spende der Sparkasse Düren an die Stadt Jülich für Kinder- und Jugendprojekte fließt komplett in den Jülicher Haushalt und kommt nicht zusätzlichen Maßnahmen von Vereinen oder Einrichtungen zugute.

Das hat der Stadtrat am Donnerstag mit Mehrheit beschlossen. Die CDU hatte sich zunächst dafür stark gemacht, das komplette Geld nicht im „schwarzen Loch“ namens Haushalt verschwinden zu lassen, wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen. Ein Kompromissantrag der SPD, die Spende „fifty-fifty“ auf Haushalt und neue Projekte im Sinne des Spenders zu verteilen, fand in Ausschüssen und auch am Donnerstag im Stadtrat viele Fürsprecher.

Das hätte für eine satte Mehrheit reichen sollen. Nach einem letzten flammenden Appell von Bürgermeister Heinrich Stommel kam es aber anders. Der Verwaltungschef: „Wir schütten erhebliche Mittel im freiwilligen Bereich trotz schwierigster Haushaltslage aus.“ Wie man es dann verantworten könne, bei einem Defizit von 15,3 Millionen Euro Defizit die Sparkassen-Spende in darüber hinaus gehende Maßnahmen zu stecken, „verstehe ich nicht“.

Das muss Wirkung gezeigt haben, denn bei der Abstimmung über Stommels Vorschlag reckten sich immer mehr Arme aus allen Fraktionen in die Höhe. Er wurde letztlich mit 19 Ja-Stimmen bei 16 Ablehnungen angenommen. Danach herrschte kurze Zeit ratloses Schweigen im Großen Sitzungssaal...

Damit ist klar, dass die 300.000 Euro bei den anstehenden Beratungen des Nachtragshaushaltes auf die vorhandenen Maßnahmen wie Vereinsförderung sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen verteilt werden. Das passiert vor der entscheidenden Stadtratsitzung im April.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert