Sozialdemokratische Frauen unterstützen Maria-Schlei-Verein

Von: ng
Letzte Aktualisierung:
spdfrauenbild
Von Kindern unterstützt: SPD-Frauen informieren in der Jülicher Fußgängerzone. Foto: Gottfroh

Jülich. Kurz vor dem internationalen Frauentag informierte die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) unter dem Titel „Armut ist weiblich” in der Jülicher Fußgängerzone die Bevölkerung. Es ging unter anderem ums Thema Hartz IV.

Doch nicht nur die Armut von Frauen in der Bundesrepublik Deutschland stand im Fokus der Aktion, sondern auch der Überlebenskampf von Frauen in der ganzen Welt.

Deshalb sammelten die Frauen von den Jülichern Spendengelder für den Maria-Schlei-Verein, der sich die Förderung von Frauenausbildungsprojekten in Afrika, Asien und Lateinamerika zur Aufgabe gemacht hat. „Diese Hilfestellung für Frauen zu unterstützen, ist eine gute Sache. Darum sorgen wir dafür, dass der Verein in Jülich bekannt wird”, erklärte die AsF-Vorsitzende Erika Janssen.

Die Spendenwilligen erhielten als Gegenleistung und kleines Dankeschön für ihre Unterstützung je eine bunte Primel von den Sozialdemokratinnen.

Großartige Unterstützung

Bei ihrer jährlich stattfindenden Aktion bekamen die Frauen von der AsF großartige Unterstützung von den jüngsten Bürgern Jülichs: Die Kinder und Enkel einiger Frauen waren beim Infostand mit von der Partie und verteilten fleißig und voller Eifer Primeln an die Spendenwilligen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert