Sonntagsfahrer: „Tagessieger” 57 km/h schneller als erlaubt

Letzte Aktualisierung:

Titz/Linnich. Ernste Gespräche mussten Beamte des Verkehrsdienstes am Sonntag bei Geschwindigkeitskontrollen auf Bundes- und Landesstraßen mit manchen Verkehrsteilnehmern führen, die sich so gar nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gehalten hatten.

Zwischen 10 und 18 Uhr hatte die Polizei gezielte Tempokontrollen an unfallträchtigen Einmündungen in den Bereichen der B55, L226 und L366 durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort jeweils 70 km/h.

Gegen 31 Fahrzeugführer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Elf Fahrer waren dabei mehr als 30 km/h zu schnell, und drei Kfz-Lenker waren sogar mindestens 40 km/h schneller als erlaubt. Der Tagesschnellste wurde mit 126 km/h gestoppt.

Sechs Fahrer werden demnächst mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Neun Verkehrsteilnehmer kamen mit einem Verwarnungsgeld davon.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert