Sommer-Cup: Nordkreis-Klassiker Freitag im Halbfinale

Letzte Aktualisierung:

Rurdorf. Wenn am Freitagabend um 19 Uhr das zweite Halbfinale um den 30. Rurdorfer Sommer-Cup angepfiffen wird, erlebt ein Lokalderby eine Wiederauflage.

Mit Borussia Freialdenhoven und Germania Lich-Steinstraß treffen zwei ehemaligen Mittelrheinligisten aus dem Nordkreis aufeinander. Die Voraussetzung dazu schaffte der heutige Landesligist Lich-Stein-straß am Mittwoch mit einem 1:0-Sieg über Sparta Gerderath.

Die fast 400 Zuschauer sahen in der Partie ein von beiden Seiten rassig geführtes Spiel. Der Landesligaaufsteiger aus Gerderath machte dabei optisch den überlegenen Eindruck, die Germania wurde oft in der eigenen Hälfte eingeschnürt, verteidigte aber sehr clever. Torwart Julian Barzen war zudem ein sicherer Rückhalt seiner Abwehr, etwa als er in der 6. Spielminute einen Schuss von Gerderaths David Wozniak mit einer Glanzparade entschärfte.

Die Führung der Germania fiel fast aus dem Nichts, als Marcel Woehe aus einem Gedränge im Strafraum den Ball bekam und völlig freistehend Torwart Sven Krimp mit einem satten Schuss ins linke Eck keine Chance ließ.

Der zweite Durchgang bot wenig Änderung. Lich-Steinstraß kam ein wenig besser ins Spiel, obwohl Gerderath weiterhin optisch überlegen war, ohne aber den Abwehrriegel des Ligakonkurrenten knacken zu können.

Beim anstehenden Halbfinale startet ein Heißluftballon vom Sportplatzgelände. Unter den Besuchern wird wie in den Vorjahren ein Mitfahrplatz ausgelost.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert