Skyline der Stadt fürs Auto: Der Jülich-Aufkleber

Letzte Aktualisierung:
13916592.jpg
Die städtischen Dienstwagen sind natürlich die ersten, die mit einem Aufkleber ausgestattet werden, wie Julia Huneke (r.) und Gisa Stein vom Amt für Stadtmarketing und Kultur demonstrieren. Foto: Stadt Jülich

Jülich. Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Manchmal auch schon unterwegs – und manchmal geht das auch ganz ohne Worte. Dafür gibt es ab sofort den Jülicher Auto-Aufkleber. Er zeigt die Skyline der Stadt samt Schriftzug.

Nun ist er endlich da, der neue Aufkleber der Stadt Jülich, der die Silhouette der markantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigt. An der Rückseite des Fahrzeugs angebracht, können nun auch viele Menschen außerhalb der Stadtgrenzen ihre Heimatverbundenheit mit Jülich demonstrieren. Die Idee entstand bereits vor einiger Zeit, als der Jülicher Bürger Christopher Heckers seinen grafischen Entwurf in den sozialen Medien präsentierte und dort auf Zustimmung vieler Menschen – vor allem aus der Herzogstadt – stieß. Seine Anfrage an das städtische Amt für Stadtmarketing und Kultur traf auf offene Ohren und so konnte das Projekt mit anderen Souvenir-Projekten in Angriff genommen werden.

Nicht nur auf Fahrzeugen

Ab sofort sind die Skyline-Aufkleber nun in der Tourist-Information in zwei Varianten und Größen zu je 3,95 Euro erhältlich, die nicht nur auf Fahrzeugen angebracht werden können, sondern auf allen glatten Flächen im Innen- und Außenbereich. Ob auf Briefkästen oder Abfalltonnen, Wohnwagen, Taschen oder Fenstern – wo immer dokumentiert werden soll, dass man zur Stadt Jülich steht, kann dieser angebracht werden.

„Dieses Angebot konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen“, sagte Bürgermeister Axel Fuchs. „Ich bin stolz, ein Jülicher zu sein und das ist eine gute Gelegenheit, das auch auszudrücken. Ich freue mich schon auf den ersten Autofahrer, der an der Ampel vor mir auf der Kofferraumklappe mit diesem Aufkleber steht.“

Zu sehen sind natürlich als markante Umrisse am Horizont der Hexenturm, die Zitadelle, die Zuckerfabrik, Propsteikirche, das Forschungszentrum, das Alte Rathaus oder auch der Solarturm. Zunächst gibt es diese Aufkleber nur in Schwarz. Bei ausreichend Abverkauf können bei einer weiteren Auflage auch andersfarbige Möglichkeiten umgesetzt werden.

Wer mag, kann den Skyline-Aufkleber auch ergänzen um zwei weitere Aufkleber, die nicht neu, aber ab sofort auch wieder erhältlich sind: das Wappen und das Logo der Stadt für je einen Euro in Postkartengröße, die vor allem auf Koffern und Heckscheiben durch das Land und die Welt reisen.

„Der neue Aufkleber ist eine gute Möglichkeit, die Stadt Jülich zu vermarkten. Immerhin wird die Stadt als historische Festungsstadt und moderne Forschungsstadt präsentiert – nicht nur wie bisher in Logo und Wappen, sondern jetzt auch bildlich als Skyline aller wichtigen Gebäude. Wir hoffen, dass nicht nur Touristen diese als Andenken in ihre Heimat mitnehmen, sondern vor allem die Jülicher Bürgerinnen und Bürger diese Gelegenheit nutzen, Werbung für ihre Heimatstadt in der ganzen Welt zu machen“, so Julia Huneke vom Amt für Stadtmarketing und Kultur.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert