Sitzung endet für Jülicher im Polizeigewahrsam

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Justiz Handschellen Gericht Prozess JVA Gefängnis Haft Blaulicht Polizei Foto: Colourbox
Der 51-Jährige wurde zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Symbolbild: Colourbox

Jülich. Der Besuch einer Karnevalsveranstaltung endete für einen Jülicher mit einer Strafanzeige und dem Aufenthalt im Polizeigewahrsam. Dort wird er nach einer Schlägerei ausnüchtern müssen.

Laut Polizeibericht kam es am Samstagmorgen gegen 2.25 Uhr bei einer Karnevalsveranstaltung in Jülich- Selgersdorf zu einer Schlägerei zwischen zwei Jülichern im Alter von 51 und 30 Jahren. Bei Eintreffen der Polizei ging der 51-Jährige erneut auf den jüngeren Mann los, wodurch der Mann einen Platzverweis bekam.

Da der Ältere dem Platzverweis nicht nachkam, nahm ihn die Polizei in Gewahrsam. Hierbei leistete der Mann Widerstand, sodass ein Polizist leicht verletzt wurde. Auf der Wache wurde dem 51-Jährigen eine Blutprobe entnommen, die einen Wert von 1,4 Promille ergab.

Bis zur Ausnüchterung musste der Mann in Gewahrsam bleiben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert