Jülich - Silas Dell reist als Vizemeisterin zur DM

Silas Dell reist als Vizemeisterin zur DM

Letzte Aktualisierung:
14075936.jpg
In ihrem ersten Kampf unterlag die Jülicherin Aurelia Hoeps (oben) gegen die spätere Gesamtsiegerin CarolineGottowik. Foto: C. Hoeps

Jülich. Bei den Einzelmeisterschaften des Bezirkes Köln, die von der Judoabteilung von Bayer 04 Leverkusen ausgerichtet worden waren, hatten sich fünf Jülicher Judoka für die nächste Ebene, den Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Die Westdeutsche Einzelmeisterschaft der U18 fand wie im Vorjahr wieder in Herne statt. Silas Dell startete diesmal eine Gewichtsklasse höher und erkämpfte sich erneut den Westdeutscher Vizemeistertitel. Damit ist er für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, die Anfang März ebenfalls in Herne stattfindet. Laura Bilkenroth konnte sich in ihren zwei Kämpfen zum Bedauern des Jülicher Judoclubs nicht durchsetzen.

Eine Woche später traten bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der U15 weiblich in Münster die drei übrigen Jülicher Judoka an. Während für Juliane Stey in der neuen Altersklasse nach zwei Kämpfen Schluss war, konnte ihre Schwester Jenny Berger in der Trostrunde einen Kampf gewinnen und wurde damit 7. in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm.

Das Los beim Setzen der Kampfpaarungen bescherte Aurelia Hoeps im ersten Kampf die einzige gesetzte Gegnerin in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm. In dem hart geführten Kampf – eigentlich wäre er schon gut für das Final gewesen – konnte Aurelia noch nicht ihr volles Können abrufen und verlor kurz vor Ende der drei Minuten Kampfzeit gegen die spätere Erstplatzierte Carolin Gottowik.

Damit war nur noch der Weg über die Trostrunde mit dem Ziel Platz drei möglich. In den nächsten drei Kämpfen besiegte Aurelia Hoeps alle Gegnerinnen vorzeitig, für die sie gerade mal zusammen 77 Sekunden Kampfzeit brauchte. Nun stand ihr im kleinen Finale mit J. Kirchner eine Gegnerin gegenüber, die auch erst nach Verlängerung gegen die Finalistin verloren hatte. Auch diesen Kampf gewann die Jülicherin vorzeitig in gut einer Minute Kampfzeit und hatte damit die Bronzemedaille erreicht.

Für alle, die Judo mal ansehen möchten, besteht am Sonntag den 5. März, ab 11 Uhr im Jülicher Schulzentrum, Linnicher Straße, die Gelegenheit. Bereits zum 12. Male richtet der Jülicher Judoclub an diesem Tag den Rurauen-Cup aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert