Sieben verletzte bei Verkehrsunfall

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Bei einem Auffahrunfall am Freitagmorgen in Jülich im Bereich des Kreisverkehrs Brunnenstraße/von-Schöfer-Ring sind insgesamt sieben Personen verletzt worden.

Der Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt. Gegen 8.15 Uhr befuhr ein 26 Jahre alter Mann aus Elsdorf die Landesstraße 241 aus Jülich-Mersch kommend in Richtung Kreisverkehr Brunnenstraße/von-Schöfer-Ring.

Bei der Annäherung an den Kreisverkehr bemerkte er, dass verkehrsbedingt zwei Pkw vor ihm angehalten hatten. Aus diesem Grund beabsichtigte der Elsdorfer nun ebenfalls sein Fahrzeug abzubremsen.

Nach eigenen Angaben funktionierte jedoch die Bremsanlage seines Pkw nicht ordnungsgemäß und er fuhr auf den Wagen einer 48-jährigen Frau aus Herzogenrath auf.

Deren Fahrzeug wurde durch die Aufprallwucht gegen den fahrbaren Untersatz eines 45 Jahre alten Mannes aus Bergheim geschoben. Nach notärztlicher Erstbehandlung und nach Einsatz mehrerer Rettungswagen vor Ort, wurden insgesamt sieben Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Glücklicherweise waren die Verletzungen eines 21-jährigen Mannes aus Herzogenrath sowie die Beeinträchtigungen der Beifahrer des Bergheimers, seine 30 Jahre alte Frau und die Kinder im Alter von 4 und 2 Jahren sowie 3 Monaten, nur leichterer Natur.

Sie konnten das Krankenhaus ebenso nach ambulanter Behandlung wieder verlassen wie der Unfallverursacher. Dessen Pkw wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert