Sensible Arrangements und ausgefeilte Kompositionen im Kulturbahnhof

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit sensiblen Arrangements klassischer Jazztitel, ausgefeilten Neu-Kompositionen und vor allem mit einem unvergleichlich swingenden Sound begeistern Joe Wulf & the Gentlemen of Swing ihr Publikum bei Konzerten im In- und Ausland und auf renommierten Jazzfestivals.

Das Septett, das auf vielen großen Bühnen Erfolge feierte, spielt am Freitag, 19. September, auf Einladung des Jülicher Jazzclubs im Kulturbahnhof. Ab 20 Uhr können Jazzfreunde aus der Region dieses außergewöhnliche Konzert genießen.

Die Leidenschaft des Bandleaders Joe Wulf gilt dem traditionellen Jazz, Swing und Blues der 30er und 40er Jahre. Auf der Bühne erweckt der virtuose Posaunist die großen Jazzlegenden dieser Zeit zu neuem Leben – von Louis Armstrong und Glenn Miller bis zu Benny Goodman und Duke Ellington.

Als Mitglied der Big Band des städtischen Gymnasiums Mayen gewann er mehrmals den ersten Preis des renommierten Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Er spielte in der Landes-Jugend Big Band und bei den Jazz Preachers in Köln, bevor er sein Posaunenstudium an der Musikhochschule Köln aufnahm. Joe Wulf war während dieser Zeit in verschieden Formationen zu hören. Schon bald wurden Musiker der internationalen Jazzszene auf den jungen deutschen Posaunisten aufmerksam: 1984 wurde er Mitglied in der Band des amerikanischen Klarinettisten und Saxofonisten Pierre Paquette und ein Jahr später in Rod Mason’s Hot Five. 1987 übernahm er die musikalische Leitung von Rod Mason’s Savannah Orchestra.

Durch zahlreiche CD-Produktionen, Auftritte in Funk und Fernsehen sowie Jazz-Festivals erwarb sich Joe Wulf in Jazz-Kreisen einen erstklassigen Ruf. 1997 wurde er mit dem Fachmedienpreis als bester Posaunist und Bandleader des Jahres ausgezeichnet, 2011 erhielt er die Auszeichnung Künstler des Jahres in der Sparte „Solist“. Kartenvorverkauf ist im Musikstudio Comouth, Große Rurstraße 72a.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert